Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2020

Spalte:

675–678

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

König, Christopher

Titel/Untertitel:

Zwischen Kulturprotestantismus und völkischer Bewegung. Arthur Bonus (1864–1941) als religiöser Schriftsteller im wilhelminischen Kaiserreich.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2018. X, 628 S. = Beiträge zur historischen Theologie, 185. Lw. EUR 124,00. ISBN 978-3-16-156069-9.

Rezensent:

Julia Winnebeck

In seiner Dissertationsschrift untersucht Christopher König, Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Kirchen- und Dogmengeschichte der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Mainz und Dozent am Pädagogisch-Theologischen Institut der Evangelischen Kirche im Rheinland, das Werk des »religiösen Schriftstellers« Arthur Bonus. An dieser gut vernetzten Persönlichkeit lässt sich, so These und Ergebnis der umfangreichen Arbeit, die personelle und inhaltliche Verbindung zwischen Kulturprotestantismus und völkischer Bewegung exemplarisch darstellen. Wer also in dem vorliegenden Werk eine klassische Biographie erwartet, wird auf die bestmögliche Art und Weise enttäuscht: Denn wie K. schon in seiner Einleitung formuliert, möchte er in seiner Studie ausdrücklich »keine Gesamtschau ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!