Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2020

Spalte:

671–673

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

Diederich, Georg M.

Titel/Untertitel:

Chronik der katholischen Kirche in Mecklenburg 1961 bis 1990.

Verlag:

Schwerin: Heinrich-Theissing-Institut (Verlag) 2018. 944 S. m. zahlr. Abb. u. e. Beiheft (31 S.). Geb. EUR 24,60. ISBN 978-3-9814985-4-7.

Rezensent:

Hermann Michael Niemann

Die lebendige Darstellung dokumentiert aus zahllosen Textquellen, bietet Statistiken, Landkarten und Fotos. Konflikte der katholischen Kirche mit dem »neo-absolutistischen Regime« (Rudolf Mau) der DDR sind heute weitgehend vergessen, umso wichtiger, sie festzuhalten.
Kapitel 1 handelt von Folgen des Mauerbaus für die katholische Kirche. Die Kirche verteidigte Bauern, die mit brutalem Druck in »Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften« gezwungen wurden. Es geht um Wiederaufbau von Kirchen und innerkirchliche Administration, wachsende Behinderung der Kirche durch das DDR-Regime. Die DDR-Propaganda behauptete, Bischof Schräder sei für den Frieden (was stimmte) und habe empfohlen, zur Wahl zu gehen (eine Lüge). Das MfS registrierte, welche Geistlichen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)