Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2020

Spalte:

664–665

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Stenger, Jan R.

Titel/Untertitel:

Johannes Chrysostomos und die Christianisierung der Polis. »Damit die Städte Städte werden«.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2019. IX, 270 S. m. 4 Tab. = Studien und Texte zu Antike und Christentum, 115. Kart. EUR 79,00. ISBN 978-3-16-156973-9.

Rezensent:

Michael Wenz

Der klassische Philologe Jan Stenger hat seit 2014 einige Aufsätze über Johannes publiziert, u. a. zu seinem Gebrauch räumlicher Metaphorik, seinem Philosophiediskurs sowie zu seiner Rhetorik und Didaktik. Diese Themen prägen auch die vorliegende Monographie. Der Gegenstand der Studie ist die »ambivalente Konzeption der Stadt als eines christlichen Lebensraumes« (3). S. beschränkt sich dabei auf Johannes’ Zeit in Antiochia. Methodisch greift er auf literaturwissenschaftliche und raumsoziologische Ansätze zurück.
Das grundlegende Kapitel 1 (Johannes Chrysostomos’ Rhetorik der Stadt, 18–34) steckt anhand der Analyse einer am Märtyrergrab gehaltenen Homilie (Pan. Mart. 2) den inhaltlichen und methodischen Rahmen ab. S. schließt mit vier Punkten, die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!