Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2020

Spalte:

560–562

Kategorie:

Kirchengeschichte: Neuzeit

Autor/Hrsg.:

Aichele, Alexander

Titel/Untertitel:

Wahrscheinliche Weltweisheit. Alexander Gottlieb Baumgartens Metaphysik des Erkennens und des Handelns.

Verlag:

Hamburg: Felix Meiner Verlag 2017. 397 S. = Blaue Reihe. Kart. EUR 48,00. ISBN 978-3-7873-3002-7.

Rezensent:

Walter Sparn

Während der ältere Bruder Siegmund Jakob, seit den 1740er Jahren theologische Leitfigur in Halle, Lehrer u. a. von J. S. Semler und erfolgreicher Netzwerker, protestantischen Theologen pflichtmäßig bekannt sein dürfte, ist das bei dem acht Jahre jüngeren Alexander Gottlieb (1714–1762) nicht der Fall. Aber auch er war theologischer Lehrer und innovativer Denker, zwar nicht in der Historiographie, aber in der Ästhetik, deren Programm er schon in Halle, dann in Frankfurt/Oder als Vorlesung (1742) und in der Aesthetica (1750; 1758) wenigstens im heuristischen Teil realisierte. Die Idee einer solchen Logik der »unteren Erkenntnisvermögen«, vor allem der sinnlichen Vorstellungen, hatte er von dem ebenfalls wolffia-nischen Theologen G. B. Bilfinger. Ein weiterer Wolffianer, J. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!