Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2020

Spalte:

536–538

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Frey, Jörg, u. Michael R. Jost [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Gottesdienst und Engel im antiken Judentum und frühen Christentum.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2017. VIII, 447 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament. 2. Reihe, 446. Kart. EUR 99,00. ISBN 978-3-16-154195-7.

Rezensent:

Anna Maria Schwemer

Der Band geht auf ein Symposium zurück, das unter der Leitung der Herausgeber im Januar 2015 in Zürich stattfand.
Beate Ego (25–48) beginnt mit dem Lobpreis transzendenter Wesen in Ps 29, dann Jes 6, wo er im Kontext prophetischer Ge­richtsverkündigung steht, sowie Ez 3. Sie behandelt Dan 7 zusammen mit der Gerichtsvision des 1Hen, wo das Motiv des himmlischen Gesangs in den Hintergrund tritt. Den Hauptstrom der Überlieferungen bilden die hymnischen Texte im Psalter und bei Deuterojesaja; der gesamte Himmel, aber auch einzelne himmlische Wesen, werden zum Lobpreis aufgefordert; dieser Lobaufruf gipfelt im Gesang der drei Jünglinge im Feuerofen (Dan LXX 3). Indem die irdische Gemeinde die gesamte Schöpfung auffordert, Gott zu preisen, erfährt sie nicht nur eine ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!