Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2020

Spalte:

286–288

Kategorie:

Altertumswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Keel, Othmar

Titel/Untertitel:

Corpus der Stempelsiegel-Amulette aus Palästina/Israel. Von den Anfängen bis zur Perserzeit. Katalog Bd. V: Von Tel el-cIdham bis Tel Kitan. M. Beiträgen v. D. Ben-Tor, B. Brandl, S. Münger u. L. Pajarola.

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht; Fribourg: Academic Press Fribourg 2017. XVIII, 676 S. m. zahlr. Abb. u. farb. Kt. = Orbis Biblicius et Orientalis. Series Archaeologica, 35. Geb. EUR 200,00. ISBN 978-3-525-54412-9 (Vandenhoeck & Ruprecht); 978-3-7278-1816-5 (Academic Press Fribourg).

Rezensent:

Ellen Rehm

Dieses Werk ist ein weiterer Band des Corpus, der sich zur Aufgabe gemacht hat, das Stempelsiegelmaterial aus Palästina und der Levante, so weit wie möglich, als Quellenmaterial gesammelt vorzustellen und es Forschenden verschiedenster Fachrichtungen zu­gänglich zu machen. Die Bände haben inzwischen ein Volumen vom mehr als 7000 Siegeln erreicht. – Die größte Gruppe der hier vorgestellten 1430 Objekte kommt aus Jericho und Jerusalem mit jeweils über 500 Nummern. Während die Siegel aus Jericho fast ausschließlich in mittelbronzezeitlichen Gräbern gefunden wurden, kommen die Artefakte aus Jerusalem meist aus anderen Kontexten und umfassen die Zeitspanne vom Mittleren Reich bis zur Perserzeit. Zum ersten Mal publiziert sind in diesem Band 240 Siegel. Wie üblich befindet sich im ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!