Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2020

Spalte:

238–239

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Kirkpatrick, Kate

Titel/Untertitel:

Sartre and Theology.

Verlag:

London u. a.: Bloomsbury T & T Clark 2017. 224 S. = T & T Clark Philosophy and Theology. Kart. £ 16,99. ISBN 978-0-567-66449-5.

Rezensent:

Johannes Zachhuber

Jean-Paul Sartre ist vielleicht der bis heute bekannteste Vertreter des Existentialismus, wie er in der Mitte des 20. Jh.s unter Philosophen und Theologen populär war. Sein Verhältnis zur Theologie jedoch ist bislang kaum gewürdigt worden – am ehesten kann man noch an die 2010 veröffentlichte Arbeit von Thomas Ebinger denken (besprochen in ThLZ 135 [2010], 1371–1372). Ebinger jedoch hatte sich eine spezielle Fragestellung gewählt, Sartres Freiheitslehre. Das hier vorzustellende Buch der am King’s College London lehrenden Philosophin Kate Kirkpatrick zielt auf eine Gesamtsicht. Das aber nicht in dem Sinn, dass sie beansprucht, Sartres Publikationen komplett heranzuziehen – bei einem durchschnittlichen Output von 20 Seiten pro Tag über viele Jahrzehnte wäre das auch wenig ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!