Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2020

Spalte:

67–69

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Holtz, Gudrun

Titel/Untertitel:

Die Nichtigkeit des Menschen und die Übermacht Gottes. Studien zur Gottes- und Selbsterkenntnis bei Paulus, Philo und in der Stoa.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2017. XIV, 471 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament, 377. Lw. EUR 169,00. ISBN 978-3-16-155008-9.

Rezensent:

Maren Niehoff

Wie der Untertitel dieser Monographie von Gudrun Holtz anzeigt, geht es hier um eine vergleichende Studie zwischen Paulus, Philo und stoischen Philosophen. Dieser Vergleich basiert auf umfassenden Kenntnissen aller drei Bereiche sowie des frühen hebräisch-sprechenden Judentums und der Einsicht, dass Paulus und Philo sinnvoll als unabhängige Autoren vor dem Hintergrund der kaiserzeitlichen Stoa zu interpretieren sind. Dieser Ansatz ist sehr vielversprechend, da er von Fragen nach direkter Anhängigkeit des Paulus von Philo absieht und sie beide in den Kontext zeitgenössischer Diskurse im Römischen Reich stellt. Sowohl Philo als auch Paulus werden als aktive Teilnehmer breiterer Diskurse verstanden. Sie verfügen über philosophische Kenntnisse und benutzen diese, um ihre Theologie zu ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!