Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2020

Spalte:

51–54

Kategorie:

Bibelwissenschaft

Autor/Hrsg.:

Ostmeyer, Karl-Heinrich

Titel/Untertitel:

Jüdische Gebete aus der Umwelt des Neuen Testaments. Ein Studienbuch.

Verlag:

Leuven: Peeters Publishers 2019. XVI, 484 S. = Biblical Tools and Studies, 37. Kart. EUR 95,00. ISBN 978-90-429-3853-3.

Rezensent:

Christfried Böttrich

»Beten ist die innigste Form der Begegnung mit Gott. Im Gebet spiegeln sich das Gottesbild wie das Selbstbild der Betenden. Damit bietet die Gebetssammlung zugleich ein Panoptikum antiker jüdischer Theologien und Anthropologien.« (2) Mit dieser programmatischen Feststellung führt Karl-Heinrich Ostmeyer, thematisch ausgewiesen durch seine fundierte Studie über »Kommunikation mit Gott und Christus. Sprache und Theologie des Gebetes im Neuen Testament«, WUNT 197, Tübingen 2006, in das vorliegende Studienbuch ein. Die Autoren des Neuen Testaments müssen das Beten nicht erst lernen. Sie speisen ihre eigene Praxis aus der reichen Gebetstradition alttestamentlich-jüdischer Frömmigkeit, die sie gleichsam mit der Muttermilch aufgenommen haben. Insofern ist es von Belang, auch der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!