Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2019

Spalte:

1175–1176

Kategorie:

Christliche Kunst und Literatur

Autor/Hrsg.:

Hezser, Catherine

Titel/Untertitel:

Bild und Kontext. Jüdische und christliche Ikonographie der Spätantike.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2018. VII, 213 S. m. Abb. = Tria Corda, 11. Kart. EUR 24,00. ISBN 978-3-16-156609-7.

Rezensent:

Katrin Kogman-Appel

Als Ergebnis einer Vortragsreihe (Tria Corda in Jena) ist »Bild und Kontext« kein umfassendes Handbuch zum Thema Kunst in der Spätantike, sondern ein handliches Büchlein, das vier spezifische Be­reiche im Vergleich beleuchtet. Wie man der Website des Verlags entnehmen kann, handelt es sich bei Büchern dieser Serie um Darstellungen in »komprimierter Form« vorgelegter Forschungsergebnisse. Diesem Anspruch werden Catherine Hezsers Betrachtungen durchaus gerecht. Das Verhältnis zwischen jüdischer und christlicher Kunst der Spätantike beschäftigte die Forschung jahrzehntelang, besonders aber zwischen den 60er und 90er Jahren des 20. Jh.s.
Das erste Kapitel behandelt die »Bedeutung des Visuellen in der Spätantike« und stellt einen Rahmen her, in dem christliche und ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!