Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2019

Spalte:

807–809

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Held, Marcus

Titel/Untertitel:

Gabe der Analogie. Phänomenologische Erkundungen zu einer theologischen Denkform.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2017. 390 S. = Theologie – Kultur – Hermeneutik, 23. Kart. EUR 48,00. ISBN 978-3-374-05130-4.

Rezensent:

Kristian Geßner

Marcus Held widmet sich in der überarbeiteten Fassung seiner an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz angenommenen Dissertationsschrift der Aufgabe, die im Gottesgedanken enthaltene Relation zwischen Mensch und Gott mit Hilfe der »Analogie der Gabe« neu zu bestimmen. Die Diskussion um den Analogie-Begriff wird beherrscht von der Auseinandersetzung zwischen Erich Przywara und Karl Barth. H. möchte mit seiner Arbeit aber sowohl den Einspruch gegen die Analogia entis als auch den Vorwurf der natürlichen Theologie umgehen (12). Vielmehr soll Analogie als »kalkulierte Absurdität der Gabe« verstanden werden, um das »Wie des Verhältnisses der Selbst- und Gotteserkenntnis zu beschreiben« (ebd.).
H.s Buch gliedert sich in vier Teile. ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!