Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2019

Spalte:

786–789

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Stegmann, Andreas

Titel/Untertitel:

Luthers Auffassung vom christlichen Leben.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2014. XI, 549 S. = Beiträge zur historischen Theologie, 175. Lw. EUR 124,00. ISBN 978-3-16-153515-4.

Rezensent:

Klaus Unterburger

In seiner Berliner Habilitationsschrift rekonstruiert Andreas Stegmann die Entwicklung von Luthers Auffassung von der christlichen Lebenspraxis und damit seine Ethik entwicklungsgeschichtlich bis in die 1520er Jahre. Er will zeigen, wie seine Rechtfertigungslehre seine Auffassung von der vita christiana verändert hat. Seit Mitte der 1520er Jahre habe Luthers Ethik dann keine grundsätzliche Weiterentwicklung mehr erfahren (10), so dass der späte Luther ausgeklammert werden könne. S. will sich dabei primär an Luthers »Leittexten« bzw. »Schlüsseltexten« orientieren (12).
Teil I gilt der Zeit vor der ersten Psalmenvorlesung. Die beiden frühesten Predigten (zu Mt 7,12 und Joh 3,16) betonen, dass das Heil, das christliche Leben, ein Geschenk Gottes sei, das sich in der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!