Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2019

Spalte:

591–593

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Davis Jr., Phillip A.

Titel/Untertitel:

The Place of Paideia in Hebrews’ Moral Thought.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2018. XII, 291 S. = Wissenschaftliche Untersuchungen zum Neuen Testament. 2. Reihe, 475. Kart. EUR 89,00. ISBN 978-3-16-156003-3.

Rezensent:

Wilfried Eisele

Acht von zweiundzwanzig neutestamentlichen Belegen aus dem Wortfeld der Erziehung (παιδευ-Stamm, παιδαγωγός) finden sich im Hebräerbrief. Dieser Befund legt nahe, nach der Relevanz der παιδεία für das Denken des auctor ad Hebraeos zu fragen. Berücksichtigt man jedoch, dass alle acht Belege in dem kurzen Abschnitt Hebr 12,5–11 begegnen, erhebt sich sofort die Frage, ob der Erziehungsgedanke nur in diesem engen Kontext von Bedeutung ist oder den Hebräerbrief auch sonst prägt. Eine andere Frage ist, welche Formen die Erziehung dabei annimmt und welchen Zwecken sie dient. Den Ausgangspunkt bildet in Hebr 12,5 f. ein Zitat aus Spr 3,11 f. LXX, das im Unterschied zum masoretischen Text eindeutig, wenn auch vielleicht nicht ausschließlich, von körperlicher ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!