Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2019

Spalte:

481–482

Kategorie:

Kirchengeschichte: Neuzeit

Autor/Hrsg.:

Lohausen, Michael

Titel/Untertitel:

Weltdistanz und Menschennähe. Katholische Seelsorger zwischen Ausbildung und Praxisalltag in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Verlag:

Würzburg: Echter Verlag 2018. 212 S. = Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge, 101. Kart. EUR 30,00. ISBN 978-3-429-04367-4.

Rezensent:

Ludwig Mödl

In seiner in Würzburg eingereichten Promotionsarbeit (Prof. Garhammer) beschreibt Michael Lohausen (langjähriger Assistent in Bonn und Würzburg) im ersten Kapitel mit analytischem Scharfblick die pastoralgeschichtlichen Werke des aufklärungskritischen Franz Dorfmann (1910), des ideengeschichtlich ansetzenden Franz X. Arnolds und mehrerer Autoren, welche im Kontext des II. Vatikanischen Konzils auf die Geschichte des Faches schauen.
Dorfmann, der im Umfeld der harten Kritik des Historikers Sebastian Merkle (er warf den Aufklärungsgegnern »Geschichtsklitterung« vor) im Jahre 1910 eine Geschichte des Faches Pastoraltheologie vorlegte, beschreibt darin die einzelnen Etappen unter dem Gesichtspunkt staatlicher und kirchlicher Interessen. Die staatliche Überdominanz der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!