Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2016

Spalte:

1445–1447

Kategorie:

Kirchenrecht

Autor/Hrsg.:

Kowatsch, Andreas

Titel/Untertitel:

Freiheit in Gemeinschaft – Freiheit der Gemeinschaft. Das geltende Kirchenrecht und die alte Lehre von der »libertas Ecclesiae«. Zugleich ein kanonistischer Beitrag zur Einordnung der Institutionalität der Kirche in die Communio-Ekklesiologie.

Verlag:

Münster u. a.: LIT Verlag 2015. 288 S. = Kirchenrechtliche Bibliothek, 17. Kart. EUR 39,90. ISBN 978-3-643-13056-3.

Rezensent:

Hanns Engelhardt

Das Zweite Vatikanische Konzil hat das Gesicht der römisch-katholischen Kirche verändert. Am deutlichsten sichtbar wird das vielleicht in der Liturgie; aber auch das theologische Selbstverständnis der Kirche hat sich grundlegend gewandelt. Die hier anzuzeigende kanonistische Arbeit von Andreas Kowatsch unternimmt es, zwei verschiedene, aber zusammenhängende daraus sich ergebende Fragen zu beantworten: »Welcher Zusammenhang besteht zwischen der durch das Zweite Vatikanische Konzil neu entdeckten und vertieften Lehre von der Kirche als Communio und ihrer rechtlich- institutionellen Verfasstheit? Hat die durch die kanonistische Lehre des Ius Publicum Ecclesiasticum (IPE) unter den historischen Voraussetzungen des 18. und 19. Jh.s entwickelte Lehre über die Kirchenfreiheit ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)