Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2019

Spalte:

1274–1275

Kategorie:

Kirchengeschichte: 20. Jahrhundert, Zeitgeschichte

Autor/Hrsg.:

März, Peter

Titel/Untertitel:

Gelenkte Geschichte. Jüngste deutsche Erinnerungsjahre und die historische Reflexion. Einwendungen.

Verlag:

Münster: Aschendorff Verlag 2018. 182 S. Kart. EUR 19,80. ISBN 978-3-402-13304-0.

Rezensent:

Benjamin Hasselhorn

Peter März hat »Einwendungen« zur deutschen Geschichtspolitik der vergangenen fünf Jahre formuliert. Er konzentriert sich dabei vor allem auf den 100. Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkriegs 2014 einerseits, auf das Reformationsjubiläum 2017 andererseits. Seine Grundhypothese lautet: Zwischen staatlichem Interesse an einer legitimierenden Geschichtspolitik und wissenschaftlichem Interesse an autonomer Forschung bestehe eine Spannung, die mal zugunsten wissenschaftlicher Autonomie ausfalle, mal dazu führe, dass die Wissenschaft am »Gängelband« (16) des Staates hänge. Seiner Meinung nach zeige 2014, wie sich wissenschaftliche Autonomie gegen die geschichtspolitischen Wünsche des Staates behaupte, während 2017 eine »Gängelband-Veranstaltung« (172) gewesen sei, deren ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!