Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2019

Spalte:

649–651

Kategorie:

Ökumenik, Konfessionskunde

Autor/Hrsg.:

Bruijne, Ad de, and Gerard den Hertog [Eds.]

Titel/Untertitel:

The Present »Just Peace/Just War« Debate. Two Discussions or One?

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2018. 224 S. = Beihefte zur Ökumenischen Rundschau, 121. Kart. EUR 38,00. ISBN 978-3-374-05620-0.

Rezensent:

Ewald Stübinger

Die Beiträge dieses Buches basieren auf einer Tagung, die von den reformierten theologischen Universitäten Apeldoorn und Kampen im Jahr 2016 veranstaltet wurde. Thema war die aktuelle Debatte um »Gerechten Krieg/Gerechten Frieden« auf dem Hintergrund der veränderten weltpolitischen Lage mit »neuen Kriegen« (gegen Terrorismus etc.).
Der Jurist Ted A. van Baarda eröffnet den ersten Inhaltsbereich zur gegenwärtigen Situation und Debatte mit der Frage nach der Rechtmäßigkeit soldatischen Handelns im Krieg (13-34). Er vertritt die These, dass die ethisch-theologische Theorie des »Gerechten Krieges« (GK) durch das säkulare internationale Recht abgelöst und damit obsolet geworden sei. Dieses ziele auf die Verhinderung anstatt auf die Ermöglichung von Krieg. Die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!