Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2019

Spalte:

505–508

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Sureki, Luiz Carlos

Titel/Untertitel:

Hoffnung und Verheißung. Religionsphilosophische Perspektiven.

Verlag:

Innsbruck: Tyrolia Verlag 2018. 260 S. = Innsbrucker theologische Studien, 90. Kart. EUR 27,00. ISBN 978-3-7022-3457-7.

Rezensent:

Hartmut von Sass

Es ist ein bemerkenswerter Umstand, dass die Hoffnung zu den Grundthemen der Theologie und philosophischen Anthropologie gehört, während die Aufmerksamkeit, die jenes Thema hin und wieder auf sich zieht, in einem seltsamen Missverhältnis zu dessen vermeintlicher Prominenz steht. Die Zeiten, in denen eine theologische Systematik ganz von der Hoffnung aus gedacht oder die Hoffnung gar zu einem philosophischen »Prinzip« erklärt wurde, sind längst vorüber. Seither gehören die Modi des Zukunftsbezug s– »Furcht und Zittern«, Angst, Erwartung, Antizipation, Zu­versicht, Optimismus und eben Hoffnung – zur Kategorie marginalisierter Klassiker. Und insofern ist die hier angekündigte »Rehabilitierung der Hoffnung« (237) sehr zu begrüßen, mit welcher Luiz Sureki, Professor für ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!