Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1919

Spalte:

117-118

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Mosapp, Hermann

Titel/Untertitel:

Christliches Heldentum. Ein Kriegsandachtbuch für die Feld- und Heimatarmee 1919

Rezensent:

Schian, Martin

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

ii7

Theologifche Literaturzeitung 1919 Nr. 9/10.

118

längeren Abfchnitten an biblifche Worte anfchließt, ftehen
über dem Durchfchnitte. Sie bieten im Gedankenftofl
nicht wenig Neues, in der Beleuchtung viel ganz Eigenes.
Und fie verfallen nicht in den Fehler, diefe ihre Neuheit
geziert zur Schau zu tragen. Der Krieg fpielt in dem
kleinen Buch keine große Rolle, aber er bildet den Hintergrund
und Untergrund. Ich glaube, dies Heft ift etwas
für religiöfe angeregte und anfpruchsvolle Gebildete —
Mofapp10 hat die Andachten, die er feit Kriegsbeginn
wöchentlich für ein Familienblatt gefchrieben hat, zur
fammengeftellt. 52 behandeln altteftamentliche Worte,
68 neuteftamentliche. Die 10 Gebote, die Seligpreifungen,
das Vaterunfer find benutzt. Die Art ift anders als die
Hupfelds: wir finden fchlichte Worte, wie fie der evange-
lifche Chrift für fich oder im Familienkreis nicht zu neuer
Anregung und befonderer Vertiefung, fondern als tägliches
Hausbrot fehr wohl brauchen kann. Die Kraftquelle
wahren Heldentums will M. zeigen; das ift ihm
trefflich gelungen.

7. HomiletifcheHilfsmittel. — Dunkmanns11 ho- j
miletifche Hilfsarbeit gehört hierher, weil fie die Kriegszeit j
befonders berückfichtigt. Das gefchieht aber, wenn auch
häufig, fo doch nur mehr gelegentlich; nicht Kriegsereig-
niffe und Kriegsfragen bilden den Ausgangspunkt, fondern
die Texte, in diefen Lieferungen die Eifenacher Perikopen;
die altteftamentliche Reihe bleibt aber ganz unerwähnt:
nur Evangelien und Fpifteln werden behandelt. Für die
eigentliche Exegefe verweift D. auf die Kommentare; er
bietet eine Darlegung und Durcharbeitung der Textgedanken
, die die Dispofition vorbereitet, ferner eine Dis-
pofition mit wenigen Fingerzeigen für die Ausführung, j
Dabei liegt die Gefahr nahe, daß der Benutzer fich die ,
exegetifche Vorbereitung überhaupt erfpart; auch die i
andere Gefahr ift felbftverftändlich nicht fern, daß mancher,
auf eigene Durcharbeitung des Textes verzichtend, fich
alsbald (bequemer Weife) in D.s Gefolgfchaft begibt.
Immerhin verlangt D.s Art wenigftens bei der Ausführung
der Dispofition einige Selbftändigkeit. Daß die inhaltliche '
Hilfe in ihrer großen Kürze weder in die Tiefen führen
noch befondere Feinheiten bieten kann, verfteht fich.
Ernftefte Bedenken habe ich gegen die Formulierung
mancher ,1 )ispofitionen', die viel zu rafch hingeworfen find
und felbft den befcheidenften Anforderungen nicht gerecht
werden. Man vgl. zu Joh. 6, 60—69: ,Die wunderbaren
Wirkungen des Evangeliums. 1. Wie feltfam ver-
fchieden fie find, 2. Wie fich das dennoch erklärt. 3. Was
daraus für uns folgt'. Auch die Sprachgeftalt des Ganzen
trägt den Stempel allzu gefchwinder Arbeit, fahr völlig
fehlender ftiliftifcher Feihing. Ich habe mir zahllofe
Stellen notiert, an denen die belfernde Hand einfetzen
müßte; den knappen Raum diefer Zeitfchrift will ich damit !
nicht beladen.

8. Kirche und Krieg. Schowalter12 knüpft I
nachdrücklich an das kirchliche Kriegserleben an. Es
hat die Einigkeit im Volk angebahnt. Aber fchon ift fie !
im Fortgang des Krieges wieder gefährdet. Die Haupt- '
arbeit zur inneren Einigung muß alfo noch getan werden.
Dabei ift die Kirche die geborene Fahnenträgerin. Sie j
muß freilich zu allererft auch an fich felbft arbeiten (hier
Ablehnung der Loiting ,Deutfehes Chriftentum' S. 31 ff.).

io) Mofapp, Schuir. Dr. Hermann: Chriftliches Heldentum. Ein
Kriegsandachtsbuch f. die Feld- u. Heimatarmee. (Sämannbücher Bd. 18)
(VIII, 203 S.) kl. 8». Stuttgart, Verl. f. Volkskunft 1917. M. 2 —

u) Dunk mann, Prof. D. Karl: Die Predigt d. Evangeliums in d.
Zeitenwende. Erläutergn. u. Dispofitioncn zu d. altkircbl. u. d. Eifenacher
Perikopen u. zu freien Texten unt. bef. Berückf. d. Kriegszeit. 2. Bd.:
Eifenacher Perikopen. 1. u 2. Ll'g. (S. 1 —160) 8°. Herborn, Buchh. d.
naff. Colportagevereins 1916. je M. 1.20

12) S chowalter, Oberpfr. A.: Bedeutung und Aufgabe der Kirche
für die innere Einigung unferes Volkes. (Mühlmanns theol. Tafchen-
bucher Nr. 9.) (VII, 70 S.) kl. 80. Halle a. S„ R. Mühlmann 1917.

Die Einigungsaufgabe der Kirche führt Schowalter fo
aus, daß er keinen wichtigen Punkt überfieht. Betont
wird dabei aber vor allem die Stellung der Kirche als
Volkskirche, ja als ,felbftändige Volksgröße'. ,Die Öffentlichkeit
muß wieder fragen lernen: Was fagt die Kirche
dazu?' Die warmherzigen, in fchöner Ordnung und guter
Form gebotenen, mit zahlreichen Belegen durchfetzten
Ausführungen verdienen ernfte Beachtung. Ich ftimme
Sch. weithin herzlich zu und habe eigentlich nur ein Bedenken
zu äußern: Forderungen find es, die er ausfpricht;
wie aber können diefe Forderungen Wirklichkeit werden ?
Gießen. M. Schi an.

Bibliographie

von Oberbibliothekar Kippenberg in Leipzig,
Univerfitätsbibliothek.

Bezügl. Hinweije und Sendungen find jederzeit erwiinjeht.

1. Jüngft erfchienene Befprechungen.

Saathoff: Luthers Glaube (HJordan-. ThGgw 1918, 3; Albrecht: ThLtber

'18, 7; HGrisar: ZKathTh '18, 3).
Saitschick: Von der innern Not unf. Zeitalters (Höhne: ThLtber 1918, 2;

ESulger-Gebing: DtfchLtztg '18, 32; FNiebergall: ChrW '18 n/12).
Schäder: Gott d. Chriftentums u. der Staat (Jeike: ThLtbl 1918, 19;

HStraubinger: ThRev '18, n/12; Plate: ThLtber '18, 10/11; Bn:

RefKZtg '18 LtBeil 4; RHGrützmacher: ThGgw '19, 1.
Schanze: Der Galaterbrief (HWindisch: ThTijdfchr '18,6: Pott; Berl-

PhilWfchr '19, 13; Strathmann: ThLtbl '19, 7).
Schian: Evangel. Kirchengemeinden in der Kriegszeit (GB: LtZtbl

1918, 19; AUckeley: ThGgw '18, 4; FNiebergall: DtfchLtztg T8, 48;

Jordan: ThLtber '18, 12; Schwerdtmann: ThLtbl '19, 2).
Schlatter: Luthers Deutg. des Römerbriefes (Ihmels: ThLtbl 1918, 5;

HJordan: ThGgw '18. 3; KDeißner: Ebd6; Albrecht: ThLtber 18, 7;

AvanVeldhuizen: NThStud '18, 7; Klfhs: RefKZtg '18 LtBeil i;

FCohrs: ZGefNdrfächsKg '18).
Schmidt: Pfalmen deutfeh im Rhythmus der Urfchrift (JBoehmer •

Studft 1918, 9; BiblZ '18, 15, 1; OEißfeldt: DtfchLtztg '18, 40;

Hlm: RefKZtg '18 LtBeil 1; WBaumgartner: ChrW 18, 35'36).
Schneider: Was leidet die Kirche dem Staat? (Hg: RefKZtg '18 LtBeil
7 8; W: MfchrPaftth '19, 15, 4; Jordan: ThLtber '19, 1/2; TKaftan:

ThLtbl '19, 4; AUckeley: ThGgw '19, 2).
Schröder, v: Gottfried Arnold (Siedel: ThLtbl 1918, 4; HJordan:

ThGgw '18, 3; Derf: ThLtber '18, 10/11; FCohrs ZGesNdrfächfKg '18).
Schubert, v: Weltgefch. Bedeutg. d. Reformation (Weber: ThLtbl 1918,

14; ArchRefgefch '18, 1/2; HJordan: ThGgw '18, 3; Bess: ZKg '18.

3/4; HGrisar: ZKathTh T8, 4; R: ChrW '18, 16/17; WKöhler: HiZ

3. F 23, 2, T8).

— Luther u. seine lieben Deutfchen (Preuß: ThLtbl 1918, 11; ArchRefgefch
'18, 1/2; HJordan: ThGgw '18, 3; Albrecht: ThLtber '18, 4:
EvgKztg '17, 43 Beil; AllgEvLuthKztg '17. 48; Studft T8, 6; HGrisar;
ZKathTh T8, 4; FCohrs: ZGesNdrfächfKg '18).

Schultheß: Problem d. Sprache Jcfu (Dalman: ThLtbl 1918. 4; AAU-
geier: ThRev 'iS, 19/20).

Schulze: Grundriss d. evg. Dogmatik (MSchian: DtfchEvg 1918, 10;
RHGrützmacher: ThGgw '19, I; HMulert: EvFrht '19, 2; JKunze-
ThLtbl '19, 8).

Seeberg'. Lehre Luthers (Albrecht: ThLtber 1918, 7; HGrisar-ZKathTh
TS, 3; GM: IntrnKiZ T8, 3).

Sellin: Gilgal (Verf: ThGgw 1917, 5; EKönig: LtZtbl '18, 6; Rießler-
ThQufchr T7/18, 1; BiblZ 15, 1, T8; FMThBöhl: NThStud T8, 6).

Siebeck: Unmittelbare in unferer Beftimmg. (Jelke: ThLtbl 1918, 3;
GWobbermin: DtfchLtztg T8, 10; HWeizsäcker: DtfchEvg T8' 3'
Stephan: ChrW T8, 33/34).

Simon: Richtlinien chriftl. Apologetik wider Nietzfche (ARademacher ■
ThRev 1918, 5/6; RHGrützmacher: ThGgw T8, 1; RStölzle: DtfchLtztg
T8, 8/9; Schrimpf: ThLtber T8, 2; Schröder: ThLtbl T8, 20).

Steinbeck: Luther, die Kirche und wir (Rdt: RefKZtg '18 LtBeil 6-
TKaftan: ThLtbl T9, 2; FCohrs: ZGesNdrfächfKg T8; AUckelev'
ThGgw '19, 2). 7'

Stoeckius: Unterfuchgn. zur Gefell, d. Noviziats in d. Gefellfch Tefu
(UStutz: ZSavigny-St 39 Kan.Vbt 8. TS; NPaulus: ThRev To 1/2•
Gotthardt: LtZtrbl '19, 16/17). ' '

Süssmilch: Latein. Vagantenpoefie d. 12. u. 13. Jahrh. (WHofstaetter-
ThLtbl 1918, 20; AHerr: BerlPhilWfchr T8, 41; MManitius- DtfchLtztg
T8, 47; AMKoeniger: ThRev T8, 19/20).

Theis; Weissag, des Abdias (NPeters: ThRev 1918, 3/4- TLinder-
ZKathTh T8, 3; PThomscn: BerlPhilWfchr T8, 34; Rießler-ThQufchr
'17/18, 2/3i JHehn: OrLtztg T8, 11/12; OEißfeldt: DtfchLtztg '18 48)

Thilo: Chronologie d. Alt. Teft. (WCaspari: ThLtbl 1918, 7; PThomsen-
BerlPhilWfchr T8, 15; SLandersdorfer: ThRev '18,11/12; Sellin-
ThGgw T8, 5; CFries: WfchrKlassPhil T8, 23/24; WB: DtfchLtztg
'18, 39; FMTßöhl: NThStud '19, 1; Sachsse: ThLtber '19, 3).