Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1919

Spalte:

46

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Stählin, Otto

Titel/Untertitel:

Editionstechnik. 2., völlig umgearb. Aufl 1919

Rezensent:

Schäfer, ...

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

45

Theologifche Literaturzeitung 1919 Nr. 3/4.

46

abzufaffen. Enthält es doch nichts anderes als 112 Predigtextrakte
, die durch Aufguß von etwas Waffer wieder
in Predigten können umgewandelt werden, wobei dem
Prediger nach dem Vorwort nur die ,wahrlich geringe
Mühe' bleibt, die Beziehungen zwifchen den Predigtvorlagen
und dem Textgrunde ausdrücklich und im einzelnen
nachzuweifen. Es ift leider zu beforgen, daß diefes
Unternehmen reichlich Anklang finden wird. Das ift aber
ein fchlechter Dienft, den man dem Gefchlecht der her-
anwachfenden Pfarrer oder auch dem der gegenwärtigen
die ,keine Zeit' haben, leiftet, wenn man diefe Halbfertigware
Samstagabend fertigmachen lehrt. Entweder
— Oder: entweder wirkliche, ganze Predigten, an
denen man ftudieren, die man aber nicht ausnutzen kann,
um einen fchlimmern Ausdruck zu vermeiden, oder nur
kurze exegetifch-homiletifche Andeutungen, die mehr
Arbeit machen als abnehmen; aber nicht diefes Mittelding
, das fchon einen individuellen Predigtftempel an fich
trägt und fich andern Individualitäten anbietet! Stück
für Stück hübfch mit Thema, Difpofition und auch fchon
dem Lied verfehen, um ja die eigne Arbeit möglichft zu
erleichtern. Man fchämt fich als praktifcher Theologe
einer folchen Arbeit, auch wenn fie ,in der Lutherftadt'
Eisleben, im Lutherjahr 1917 und am Luthertag (17. Juli)
herausgegeben worden ift.

Heidelberg. F. Niebergall.

Fifchbach, Landricht. Dr. O. G.: Das Staatskirchenrecht
Elfau-Lothringens. 1. Bd. I. Tl.: Gemeinfamer Teil f.
alle Kulte. II. Tl.: Katholifcher Kultus. (XII, 353 S.)
8°. Straßburg, K. J. Trübner 1917. M. 8 —

Der vorliegende Erfte Band von ,Das Staatskirchenrecht
Elfaß-Lothringens' behandelt die rechtlichen Be- j
Ziehungen des Staats zu den Religionsgefellfchaften im |
allgemeinen und zum katholifchen Kultus im befondern.
Im ,gemeinfamen Teil für alle Kulte' erörtert derVerfaffer i
die prinzipielle Stellung des Staates zu den Religionsgefellfchaften
in Elfaß - Lothringen, insbefondere das j
Syftem der Trennung von Staat und Kirche, das infolge
der eigenartigen Entwicklung in Frankreich, für Elfaß-
Lothringen ganz befonderes Intereffe bietet. Im Zufam-
menhange damit wird der Rechtsanfpruch der Kirche
auf finanzielle Leiftungen des Staates behandelt. (Hier
beachtet der Verf. meiner Anficht nach nicht genügend,
daß die Kirche auch ihrerfeits dem Staate wertvolle
Dienfte leiftet und daß eine fchrankenlofe Steuerfreiheit
der Kirche den fteuerlichen Belangen des Staates zuwiderläuft
.) Es folgen die Themata Glaubens- und Gewiffens-
freiheit, die Stellung der Glaubensgefellfchaften im Staate;
der Staat in feinen Beziehungen zur Verfaffung derGlaubens-
gefellfchaften, die ftaatliche Aufficht, die gemifchten Angelegenheiten
, das Beftattungs- und Friedhofsrecht, das
Verhältnis der verfchiedenen Kulte zueinander (dabei die
Simultanee), Kirche und Unterricht. Der 2. Teil geht
detailliert auf die Verhältniffe der katholifchen Kirche ein,
wobei befonders eingehend das kirchliche Vermögensrecht
behandelt wird.

Diefer reichhaltige Stoff — über deffen Gruppierung
man allerdings anderer Meinung fein kann — erfährt eine
ebenfo gründliche, wie klare und verftändliche Darfteilung,
fo daß der Lefer über die nicht einfachen Verhältniffe Elfaß-
Lothringens in vortrefflicher Weife orientiert wird. Der
Verf. hat auch die einfchlägige, allgemein kirchenrechtliche
Literatur gründlich benutzt'). Man kann dem ausgezeichneten
Werke nur die baldige Vollendung, welche
die anderen Kulte berückfichtigen fol!, wünfchen.
Erlangen. Emil Sehling.

1) Der S. 113 ff. wiederholt zitierte Autor heißt übrigens nicht Schling,
fondern Sehling.

KatTch, Chefred. F.: Wünlohe der PrelTe an die Miffion. Vortrag
auf der Miffions-Preffe-Konferenz in Erfurt am 11. Septbr.
1917. (22 S.) 8J. Berlin-Steglitz, Deutrehe Ev. Miffions-Hilfe
1917. M. — 20

In diefer kleinen Schrift wird das Verhältnis von Million
und Tagespreffe anregend und lehrreich erörtert. Da die grundlegenden
Ausführungen des Verf. wie feine praktifchen Ratfchläge
auch für die Beziehungen zwifchen Kirche und Preffe Geltung
haben, fo kann die Schrift allen gute Dienfte leiften, die dafür
Veritändns haben, daß es im Intereffe der Kirche liegt, ein
pofitives und dauerndes Verhältnis zwifchen beiden Größen an-
zuftreben, wie es in anderen Ländern längft befteht.

Göttingen. Carl Mirbt.

Stfihlin, Prof. Otto: Editionstechnik. Ratfchläge f. die Anlage
textkrit. Ausgaben. Völlig umgearb. 2. Aufl. (VI, 112 S.) kl. 8".
Leipzig, B. G. Teubner 1914. M. 2 — ; geb. M. 2.60

Diefe 1909 als Sonderdruck aus den Neuen Jahrbb. f. d. klaff.
Altertum ufw. veröffentlichte Zurammenltellung des redaktionell
und technifch Willens- und Wünfchenswerten bei der Bearbeitung
befonders (aber nicht nur) von Ausgaben und ihrer Vorbereitung
zum Druck ift in neuer Auflage in handlichem Format erfchienen,
durchgearbeitet, verbeffert und vermehrt. Die recht beherzigenswerten
Winke und Vorfchläge, die St. hier zufammenftellt, follten
wirklich Gemeingut aller wiffenfehaftlich Arbeitenden werden, um
das Vielerlei, Zwecklofe, ja nicht feiten Sinnlofe, das einem immer
wieder begegnet, die Arbeit erfchwert und die Brauchbarkeit der
Ausgabe beeinträchtigt, zu befeitigen. Als Fachmann mit langjährigen
Erfahrungen in der buchtechnifchen Geftaltung wiffen-
fchaftlicher Veröffentlichungen kann ich nur wünfchen, daß St.'s
Anregungen rechte Beachtung finden mögen. Eine erfreuliche
Bereicherung find die als Anhang I von H. Rabe zufammenge-
ftellten ,Adreffen zur Handfchriftenphotographie'. Das als Anhang
II gebotene (öfterreichifche) Korrekturfchema taugt leider nicht
viel.

Leipzig. Schäfer.

Werner, Pfr. Julius: Frauenkraft und Frauendienft. Grundfätzlich
bewertet. (32 S.) 8 Potsdam, Stiftungsverlag (1916). M. — 60
Zwei Vorträge aus Verfammlungen der Evangelifch-kirchlichen
Frauenhilfe, der erfte über ,Evangelifche Frauenkraft in ihrer
Freiheit und Gebundenheit', der zweite über ,Mutterpflicht und
Berufspflicht. Grundlinien der Fürforge für Mutter und Kind',

— beide beftrebt, das fittliche Verantwortungs- und tätige Pflichtgefühl
der Frau zu ftärken und die davon getragenen Frauen-
wünfehe zu unterftreichen, zugleich aber ftreng zu fcheiden
zwifchen den .atheiftifch demokratifchen' Gleichheitsforderungen
und Nivellierungstendenzen der Modernen und der Freiheitslehre
der deutfehen Reformation und des deutfehen Idealismus, die
die Grundlage bleiben foll.

Im Felde. Leopold Zfcharnack.

Bibliographie

von Oberbibliothelcar Kippenberg in Leipzig,
Univerfitätsbibliothek.

Bezügl. Hinweife und Sendungen find jederzeit erwün/e/it.

1. Jiingft erfchienene Befprechungen.

Ebner: Erkenntnislehre Richards v. St. Viktor (JAEndres: ThRev 1918,

1/2; GGrützmacher: ThGgw 1918, 2; KSix: ZKathTh 1918, 1; Hofer-

ThLtber 1918, 3; Pf: LtZtrbl 1918, 36).
Eckart: Luther u. d, Reformation im Urteil bedeut. Männer 2. Aufl.

(Schröder: ThLtbl 1918, 3; HJordan: ThGgw 1918, 3; Bess: ZKt»

1918, 3/4; HGrifar: ZKathTh 1918, 3).
Eißfeldt: Erftlinge u. Zehnten 1 JGoettsberger: ThRev 1918, 13/14;

MLöhr: OrLtztg 1918, 2; JMeinhold: DtfchLtztg 1918, 6; FMThBöhl:

NThStud 1918, 6; JHerrmann: LtZtrbl '19, 4).
Erzieher, unfere relig., h. v. BBess 2. Aull. (JKunze: ThLtbl 1918, 7;

OHoltzmann: DtfchLtztg 1918, 31; S: Dtfch-Evg 1918, 12; HGrifar-

ZKathTh 1918, 4; KDeißner: ThGgw 1918,6; MbläEvRelunterr TS

12; Hlm: RefKZtg T8 LtBeil 3; LtZtrbl 1918, 1).
Feine; Einleitg. in d. N. Teft. 2. Aufl. (Rohr; ThOufchr T7/18 2/v

HWindifch: thTijdfchr T8, 6; KDeißner: ThGgw 1918, 6). '

— Gegenwart u. das Ende d. Dinge (Schultzen: ThLtbl 1918, 18 ■ W-
MfchrPaftth 1918, 15, Ii Stocks: ThLtber 1918, io/n- KDeißner-
ThGgw 1918, 6; JH: RefKZtg T8 LtBeil 3).

Fefffchrift f. Bonwetfch (Ihmels: ThLtbl 1918, 12; HJordan: ThG"w

1918, 3; AUckeley: Ebd. 4; Sellin: Ebd. 5; KDeißner: Ebd 6- WK:

HiZ F 3 Bd 23, T8, 1).
Fifcher, O: Urfprung d. Judentums (Sellin: ThGgw 1918, 5; MLBam-

berger: LtZtbl iOT8, 7 u. to; BiblZ i9I8, 15, i; WB; DtfchLtztg

1918, 43).

— Oriental. u. gnechifche Zahlenfymbolik (Jirku: ThLtbl 1918, 16;
SKrauß: LtZtbl 1918, 13/14, 19 u. 21; JB: Studft 1918, 8; BiblZ
1918, 15, ij WB: DtfchLtztg 1918, 43; PKarge: LtHdw T8, 7/8).