Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1919

Spalte:

237

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Schwab, Gustav

Titel/Untertitel:

DIe rechtliche Stellung der israelitischen Religionsgemeinschaft in Württemberg 1919

Rezensent:

Sehling, Emil

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

237

Theologifche Literaturzeitung 191g Nr. 19/20.

238

finden fich viele gute Bemerkungen, z. B. über die Verbalinfpiration
(S. 25), die Kritik (S. 26), die paftorale Amtsmiene (S. 31), die Freiheit
gegenüber jedem Schematismus (S. 40 und 46], daß wir zuviel Reform-
vorl'chläge haben und zu wenig an uns felbft reformieren (S. 20. 49)
u. dgl. m. Selbftverftändlich fcheint es mir, daß die Verkündigung des
Evangeliums nicht bloß in der Predigt, fondern auch im Unterricht und
ebenlo im gedruckten Wort fich vollzieht und allezeit feelforgerlicher
Art ift. Zu einzelnen Äußerungen mache ich ein Fragezeichen, z. B.
daß jede Unterrichtsftunde ein .Kunftwerk' fein müffe (S. 45) und daß,
wer im Konfirmandenunterricht wirklich angeregt worden fei, nie ganz
wieder davon loskäme (S. 13). Auch lürchle ich, daß der kirchliche
Unterricht allein, auch wenn er noch fo gut iß, die gerügten Schäden
(S. 8 und 9) nicht befeitigt, daß er zu früh erteilt wird, um ftarke
praktifche Erfolge zu haben, und daß er ohne das Elternhaus fehr
wenig vermag. Aber mag dem fein, wie es will, der Grundgedanke
Werdermanns ift richtig und äußeret wichtig. Ich wünfehe alfo feinem
Büchlein möglichft viele willige und folgfame Lefer unter allen, namentlich
aber unter den jüngeren Pfarrern. Es ift ein gutes Wort zur
rechten Zeit.

Frankfurt a. M. W. Bornemann.

Schwab, Dr. Guftav: Die rechtliche Stellung der ifraeli-
tifchen Religionsgemeinfchaft in Württemberg. (VII, 109 S.)
gr. 8°. Stuttgart, W. Kohlhammer 1917. M. 3.50
Die Rechtsverhältniffe der ifrealitifchen Religionsgemeinfchaft
in Württemberg beruhen heute im wefentlichen
auf der Neuregelung durch das Gefetz vom 8. Juli 1912
in Verbindung mit der Verfaffung vom 6. September 1912.
Diefe Neuregelung rechtfertigte eine fyftematifche Dar-
ftellung, die der Verf. nach einem kurzen gefchichtlichen
Rückblick vornimmt. Er befchränkt fich dabei nicht auf
das eigentliche Staatskirchenrecht, d. h. die vom Staat
über fein Verhältnis zur Religionsgemeinfchaft und über
deren Beziehungen zu anderen Religionsgemeinfchaften
gegebenen Rechtsvorfchriften, fondern er ftellt auch das
von der Religionsgemeinfchaft felbft als einer öffentlichen
Korporation ausgehende Recht dar. Denn als eine öffentliche
Korporation' ift die ilraelitifche Religionsgemeinfchaft
durch Art. 1. des Gefetzes von 1912 ausdrücklich anerkannt
. Sie ift zur felbftändigen Ordnung und Verwaltung
ihrer kirchlichen Angelegenheiten berufen, unterliegt aber
dabei der Aufficht, der Kirchenhoheit des Staates. Der
Verf. erörtert die fich aus diefer Geftaltung der Dinge
ergebenden Konfequenzen, er kritifiert dabei die pofitive
Geftaltung der Kirchenhoheit gegenüber der felbftändigen
öffentlichen Korporation und weift nach, wo das Syftem
der Kirchenhoheit nicht ftreng durchgeführt ift, fondern
fich Rückfälle in das alte Staatskirchentum vorfinden.
Die Schrift enthält bemerkenswerte Ausführungen allgemeiner
Natur über den Begriff der öffentlichen Korporation
und über das Grenzverhältnis der ftaatlichen und
kirchlichen Machtfphären, die auch über den fpeziellen
Tatbeftand hinausgehendes Intereffe befitzen.

In den weiteren Abfchnitten behandelt der Verf. die
heutige Verfaffung der ifraelitifchen Religionsgemeinfchaft
in Württemberg, die Behörden, die rechtliche Natur der
Oberkirchenbehörde und ihrer Mitglieder, die Rabbiner,
die Kirchengemeinde und ihre Organe, die Zugehörigkeit
zur ReliAonsgemeinfchaft und Kirchengemeinde,
das Finanz- und Schulwefen. Wir erhalten hier einen
kurzen Abriß faft des gefamten, äußeren Kirchenrechts in
gedrängter, aber klarer und fachgemäßer Geftalt. Diefe
vortreffliche Orientierung über die neuefte Geftaltung der
ifraelitifchen Religionsgemeinfchaft in einem deutfehen
Bundesftaat wird auch für andere Bundesftaaten fehr gute
Dienfte leiften.
Erlangen. Emil Sehling.

Bibliographie

von Oberbibliothekar Kippenberg in Leipzig,

Univerfitätsbibliothek.
Betägl. Hinweije und Sendungen find jederzeit envünjcht.

1. Jüngft erlchienene Befprechungen.

Mack: Kirchl. Steuerfreiheit in Deutfchland feit d. Dekretalengefetzgebg.
(AWerminghoff: ThLtbl 1918, 8; KOMüller: Hiftjb '17,622; LKaas:
ThRev '18, 15/16; RHoltzmann: ZSavignySt 39 KanAbt 8, '18;
ADopfch: DtLtztg '19, 2).

Mader: Altchriftl. Bafiliken u. Lokaltraditionen in Südjudäa (ABaum-

ftark: ThRev 1918, 15/16; FMTBöhl: NThStud T8, 6; Kalt: Kath

'18, 7; JBraun: StiramZeit '18/19, 31 PThomlen: BerlPhüWs '19, 4;

Dalman: ThLtbl '19, 4; EBecker; LtZtbl '19, 13; KSchmaltz: ZDt

Paläft.-V 42, 3/4, '19; WNeuß: LtHdw '18, 2).
Marek: Kant u. Hegel (RHGrützmacher: ThGgw 1918, 1; Hupfeld:

ThLtbl '19, 18; Kowalewski: ThLtber T9, 8j.
Mayer: Trenng. von Kirche u. Staat (LIhmels: ThLtbl 1919, 8;

Studft '19, 4; FXKiefl: ThRev '19, 7/8; Neuberg: Pftrlbll '19, 61,

8; ThLtber '19, 6).
Meffert: Religion u. Krieg (Eiert: ThLtbl 1919, 18; Plate: ThLtber

'19, 8; FSawicki: ThRev T9, 11/12).

— Zarifche Rußland u. d. kath. Kirche (NBonwetfch: ThLtbl 1918, 11:
STyszkiewicz: ZKathTh '18, 3; FHaafe: ThRev '18, 13/14 u. 17/18;
FSawicki: LtHdw '18, 5/6; Riemer: Studft T8, 12).

Mehlhorn: Frauen unferer Reformatoren (Theobald: ThLtbl 1918, 15;

ArchRefgefch '18, 1/2; JW: PrtMhh '17, 12; AW: SchweizThZ '18,
I 3/4; Rinn: ZEvRlgunt 30, 2/3, T8; RGaede: MsHöhSchul '19, 5/6).
Meiler: Glauben u. Wiffen (GKlamp: LtZtbl 1919, 4; MFaßbender:

LtHdw '19, 4; CGutberlet: Philofjb '19, 2, 109—128; EGrimm:

PrtMhh »19, 7/8; Jelke: ThLtbl '19, 19; BWSwitalski: ThRev '19,

H/12).

Michaelis: Proteftant. Märtyrerbuch (Stocks: ThLtber 1918, 8/9;

Studft '18, 2; Maync: ZMilfkRlgw T8, 9; C: EvMilf-Mag T8, 3;

vD: LtZtbl '19, 40).
Müller, AV: Luther u. Tauler (SMerkle: SüddtMhh 16, 8, '19 Mai;

HJordan: ThGgw '19, 4; RSeeberg: ThLtbl T9, 14; Riemer: Studft

'19, 8).

Nelle: Schlüffel z. evangel. Gefangbuch für Rheinland u. Weftfalen (R:
JbVEvKgWeftf 21, '19; JHoehmer: Studft '19, 6; GFreybe: EvFrht
•19. 8).

Neubauer: Bibelwiffenfchaftl. Irrgn. (Sachffe: ThLtber 1918, 1; BiblZ
'18, 15, 1; HLaible: MsGefchWlchJud 63, '19, 1/3).

Nicoluffi: Verhältnis Zwilchen d. Matthäus u. Markusev. (JMPfät-
tifch: ThRev 1918, 9/10; AMicheiitfch: DivThoinas '17, 503; Rohr:
ThQus '17/18, 2/3; JSchäfer: Kath 98, F 4, 22, '18, 10; BiblZ 15, 2,
'19).

Oepke: Ahmednagar und Golconda (EvMiff-Mag 1919, 2; Stange: Th
Ltbl '19, 7; Witte: ZMilfkRlgw '19, 3; AllgMiffZ T9, 5; Riemer:
Studft '19, 8).

Otto: Das Heilige (JLindworsky: Philofjb 1919, 1, 15—28 u. 2, 129—
151).

Paul: Million u. Auslanddeutfchtum (Studft 1918, 8; Benz: JbSächf-

Miffkfrz 32, '19; Witte. MiffkRlgw '19, 4).
Peitz: Liber Diurnus 1 (Hliruders: ZKathTh '19, 1; EGoller: LtHdw

'19. 3)-

— Regifter Gregors I (PMBaumgarten: ThRev 1918, 3/4; KSilva-
Tarouca: ZKathTh T8, 1; EGoller: LtHdw T9, 3).

— Unterfuchgn. zu Urkundeniällchgn. d. MA 1 (PMBaumgarten: Th
Rev 1918, 19/20; HiPoBll 163, 11 u. 12, '19; PAlbert: LtHdw '19,
6; HBruders: ZKathTh '19, 3).

Pefch: Ethik u. Volkswirtlchaft (OSchilling: ThRev 1919, 9/10;
JBiederlack: ZKathTh Tg, 3; Lemme: ThLtbl '19, t6; Plate: Th
Ltber '19, 8).

Pfifter: Neuer Zugang z. Alten Evang. (BHeyne: ThRev 1919, 5/6;

AUckeley: ThGgw '19, 2; JLindworsky: LtHdw '19, 3).
Plooij: Chronologie van het leven van Paulus (HWindil'ch: ThTijds

1919, 2; GAvdBerghvanEyfinga: N Th Tijds T9, 3).
Preuß: Dürer, Michelangelo, Rembrand (RHGrützmacher: ThGgw 1919,

1; HJordan: BeitrBayKg '19, 25, 2; Hübencr: ThLtbl T9, 10; A:

NThStud T8, 10; FM: LtZtbl '19, 34).

2. Neuelte Literatur und Auflätze.

Syftematirche Theologie u. Philof. (Forts.): Gronau, G: Die philo
fophie d. Gegenwart. Eine Einführg. in d. philoloph. Hauptltromgn.
unferer Zeit. (166) gr8° Langenfalza, Wendt & Kl. '19. 6 — | Groos,
K: Die Lehre vom umfaffenden Seelenlein (ZPhilPhilKrit. 165, '18,
I, 74—85; 2, 113— rj4). | Gfpann. JC: Warum Zölibat unlerer Pne-
fter? (84) 8» Innsbruck, Tyrolia '18. 2.10 | Güttler, C: Gelammelte
Abhandlungen: Theologie, Philofophie, Zeitfragen. (475) grS" München
, Reinhardt '18. 13—; geb. t6 — | [Hauler, Markus.J: Komme
bald, Herr Jeful Aus Schriften v. Markus Haufer. Zigeit. u. bearb. v.
Ajung. 10.—12. Tauf. (93) 8° Gießen, Brunnen-Verl. '19. 1.50 )
Heinatfch: Die Heiligungslehre der Gemeinlchal'.sbcwegg. (nach
Jellinghaus) und ihre neulte kirchliche Beftreitg. (Studst 17, '19, 3, 65
—75; 5, 140—147). | Heinzelmann, G: Die Stelig. d. Religion im
modernen Geiftesleben. Ein akadem. Vortrag. (32) grßo Ba el, Basler
Miffionsbuchh. '19. 1.50 | Henne, H: Die religionsphilofoph. Methode
Feuerbachs. Tüb., Phil. Diff. (8, 55) 8° Borna-Lpzg., Noske '18. )
Herbers: Kant, Schleiermacber, Schopenhauer, Nietlchc(b, Häckel in
ihrer Bedeutg. f. Weltanfchaug. u. Religion. Vier Vorträge üb. d.
Relig. in d. Neuzeit, geh. im Verein 1. Literatur u Kunft. (2. Aull.)
(64) 8" Duisburg, Dietrich & Hermann '19. 2.50 | Llerbft, E: Die
Verwirklichung d. Gott-Idee. Richtlinien f. d. Aufftieg d. Menlchheit
z. Vernunft. (32) gi8'' Wien, Anzengruber-V. '19. 1.50 | Hoch«, A:
Vom Sterben. Kriegsvortrag geh. in d. Univ. am 6. XI. 1918. (31J
gr8u Jena, Fifcher '19. 1.50 | Holland, HS: Creeds and Critics. Being
occasional papers on the Theology of the Christian Creed. Ed. with
a foreword by CCheshire. 8" London, Mowbray '18. 5 s. | Huntley,