Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1912 Nr. 10

Spalte:

317

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Jäger, Gottfried

Titel/Untertitel:

Religionsunterricht, Katechismus und Memoriertoff. Ein Wort zur Verständigg 1912

Rezensent:

Eger, Karl

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

317 Theologifche Literaturzeitung 1912 Nr. 10. 318

lung des facht. Schulvereins zur Reform des Religionsunterr.
3. Heft.) (24 S.) 8". Leipzig, A. Hahn's Verl. 1911. M. — 50
Die Religion wird den Kindern verhaßt durch Zenfuren Und
Zeugnilfe (wenigftens ftimmen fie nicht zu einem Unterricht, der

Segond: La priere (v. JBallingal: RevofThPhil 1911, apr; v. GVitali:
Cultura 1911, 13/14; v. EvdGoltz: DtfchLtz 191t, 51/52; v. HNorero:
AnnBiblTh 1912, 3).
Seit7: Cyprian u. d. röm. Primat (v. ThSpacil: ZKathTh 1911, 3; v.
CWeymann: Hiftjb 1911, 3; v. GRaufchen: ThRev 1911, Ii; v. Jordan:

erbaulich wirken foll), durch den Lernzwang der Kinder, der zum ThLtber IOII) ,. * i^^er- AllgLtbl 1911, 4).

Plappern verführt, den Lehrzwang der Lehrer, der zur Unehr- , Sellin: Einl. i. d. A. Tett. (v. ALoisy: RevCrit 1911, 6; v. RKittel: Th

lichkeit anleitet, vor allem aber durch den Widerfpruch des j Ltbl 1911, 2; v. Jhoehmer: Studft 1911, 3; v. JEM'Fadyen: RevofTh

dogmatifch aufgefaßten Bibelinhalts und des Katechismus gegen I Phil 1911, apr; v. GR: SchwzThZ 1911, 3; v. Prockfch: ThLtber 1911,

naturwiirenfchaftliche, gefchichtliche und religiös-fittliche Wahr- j 5: v. Alt: LtZtrbl 1911, 27; v. AKoch: AllgLtbl 1911, 7; v. GHölfcher:

heiten. — Diefe Polemik ift etwas übertrieben (NB. Die Höllen- 1 f,lzvyjfchTh 53. 4, 19»; v. Rothftein: ZEvgRelUnt 23, 4, 1912).

fahrt fteht im N. T.. I. Petr. 3, 19) aber leider gegenüber ver- Sh;'dv°;:Tert^theology (v. HAKennedy: RevofThPhil 191 >, june;

breiteten traditionellen Mißbrauchen (vor allem der Volksfchule) I s^^rc^^^^^^^^ ^, ,

berechtigt. Der pofmve Vorfchlag eines uberkonfellionellen, wBouffet: ThRdfch 1911, io; v. PMehlhorn: ProtMntshft 1911, 11).

rehgionskundlichen Unterrichts ift, wenn diefer Unterricht all- Smith-Lewis: The old syriac gospels (RevBibl 1911, l; 2; v. HHilgen-

gemein verbindlich fein foll, vorläufig noch eine pädagogifche j feld: ZWfchTh 53, 2, 1911; v. EvDobfchütz: DtfchLtz 1911, 50).

Unmöglichkeit und eine kirchenpolitifche Utopie. Sohm: Wefen u. Urfprung d. Katholizismus (v. ALoisy: RevHistLittRel

Hannover Schufter. I 191°. 5i v.GFicker: ZKgefch 1910, 3: v.WKöhler: DtfchLtz 1910, 51/52).

Jäger, Pfr.'emer. Gottfried: Re.igionsunterricht, Katechismus und 8"*!ffl!^^ 3»

Memoriertoff. Ein Wort zur Verftändigg. (32 S.) 8». Leipzig,
J. C Hinrichs 1911. M. - 4°

J. will in dem Kampf um den Religionsunterricht ein (peziell

39; v. GRoeder: LtZtrbl 1911, 1; v. FLGriffith: EuglHistRev igil.july).
Souter: Nov. Test, graece (Athen 1911, 2ijan; v. ERiggenbach: ThLtbl
1911, 5; v. MGoguel: AnnBiblTh 1911, 3; RevBibl 1911, 2; 4; v. WP
Armstrong: PrincetThRev 1911, 3; v. SJCase: AmerJournTh 1911, 2; v.

auf die iächfifchen Verhältnilfe zielendes Wort zur Verftändigung 1 ATRobertfon: RevExpos 1911, 3; v. ETobac: RevHistEccl 1912, 1

ausgehen laffen. Das Schriftchen hält (ich dementfprechend von
Polemik gegen die Vertreter eines abweichenden Standpunktes
fern, entwickelt vielmehr in fympathifcher Schlichtheit, warum
J. Luthers kleinen Katechismus für ein auch in der religiöfen
Schulunterweifung der Jugend unentbehrliches Buch hält, gibt
dann unter ausfchließlicher Berücklichtigung des in Sachfen zu
Recht Beftehenden Winke bezüglich deffen, was er an Bibel-
fprüchen und Liedern im Religionsunterricht eingeprägt willen
will. — Die Erteilung des Religionsunterrichts möchte er nach
wie vor in der Hand des Klaflenlehrers beladen fehen und er

Staab: Die Lehre v. d. ftellvertr. Genugtuung Chrifti (v. WKoch: Th
Quartfeh 1910, 1; v. JWittig: DtfchLtz 1910, 13; v. BFunke: LtRdfch
KathDtfchl 1910, 2).
Stahl: Martin v. Cochem (v. D: RevIntTh 1910, juill-sept- v. AKoch:

ThQuartfch 1910, 4; v. FCohrs: ThLtbl 1911, 17),
Stange: Chriftentum u. mod. Weltanfchauung (v. Dunkmann: ThLtbl 1911,
6; v. Hupfeld: ThLtber 1911, 8; v. ChGlarbo: TeolTidskr 1911, 6)!

- Mod. Probleme d. chrifti. Glaubens (v. Dunkmann: ThLtbl 1911, 5;

v. Hupfeld: ThLtber 1911, 8; v. ChGlarbo: TeolTidskr 1911, 6; v!
Gloatz: Studft 1912, 4).
Staerk: Altjüd. liturg. Gebete. — Der Mifchnatraktat Berakhoth (v. W

wartet daß fich auf Konferenzen, namentlich auf folchen zwifchen I Bacher: DtfchLtz 1911, 91 v. Vandenhoff: ThRev 1911, 7; v. NSchlögl:

I ehrern und Pfarrern, eine Verftändigung erreichen läßt. Er „ ! ^ ^ekzULl AM?rxj 0"fnt^ I?','.6j-.rv „fu
teurem unu ' ■ T ?j„ n-r_: . ... Steinmann: Sklavenlos u. d. alte Kirche (v. HWindifch: DtfchLtz 1911,

meint, daß auch über den Hauptinhalt des Rehgionsunternchts 6; y Bdfer. ThQuartfch IQII) 2. AmerJournTh 19II, 3; v Kühl- Th-
Einigkeit erzielt werden kann, wenn man nur mit dem pauli- Ltbl IQM) Q. v ng. ThRev 1911, 10; v. AKoch: AllgLtbl 1912, 3)

nifchen ,daß nurChriftus verkündigt werde' Ernft machen will. 1
Friedberg i. H. K. Eger.

Erwiderung

auf die Erklärung in Nr. 9, Sp. 285 f.
Es tut mir leid, daß meine Rez. von Gunkels Urgefchichte
und Patriarchenerzählungen in Nr. 4 diefer Zeitung ihn offenbar
verletzt hat; felbftverftändlich lag das nicht in meiner Abficht.

Ich kann unmöglich bei jeder Befprechung einer Serie diefes I ThLtber 1911, 7; idem: ThLtbl 1911, 9; v. Vanderhoff: ThRev 1911, 12).

Stephan: Die neue Zeit (Krüger, Hdb. d. Kgefch) (v. ALoisy: RevHist
LittRel 1910, 5; v. Walther: ThLtbl 1910, 18; v. Rinn: ZEvgRelUnt
22, 4, 1911).

Stonehouse: The book of Habakkuk (Athen 1911, 5 aug; v. JMSmith:

AmerJournTh 1911, 3; v. SACook: JournThStud 1911, oct).
Strack: Einl. i. d. Talmud (v. Bouffet: ThRdfch 1910, 12; v. JWRoth-

ftein: ThStudKrit 1911, 2; v. HPetri: ZEvgRelUnt 22, 4, 1911).
- Gramm, d. Biblifch-Aramäifchen(v. Kz: IntKrchZ 1911, 4; v. König:

durch aus gleichartigenUnternehmens diefelben Dinge wieder- i - Hebräifche Grammatik (v. Kz: IntKrchlZ 1911, 4; v. König: Th

holen. Wenn Gunkel die frühere Rezenfion in der Erinnerung hat, Ltber IQII> ?; v- HLaible: ThLtbl 1911, 16; v. Vanderhoff: ThRev
wird er willen, daß ich gerade von der populären Abzweckung I _UM', 12).

des Werkes bei meiner Kritik ausgegangen bin, was übrigens
auch in der Befprechung feiner Arbeit zu tage tritt (Sp. 101).
Ich habe den Lefern der Rezenfionen keinen Zweifel darüber
geladen, daß ein populäres Werk, das mit folch temperamentvoller
Betonung ganz individuelle Anflehten in den Mittelpunkt
rückt, bei den Laien fchiefe und einfettige Begriffe von der wifl'en-
fchaftlichen Arbeit und ihren Ergebnilfen hervorruft.

Meinen Ausdruck (Sp. 101), daß der Verf. feit 1901 .weder
feine Anfchauungen noch feine Überfetzung nennenswert geändert'
habe, halte ich in vollem Umfang aufrecht; wer Gunkels Arbeiten
an der Genefis von da an vergleicht, wird mir auch recht geben.
Nicht nur die Grundgedanken find diefelben geblieben, fondern
auch die Beweisftellen, die ich Sp. 101 f. kritifiert habe.

Einen .fchulmeifterlichen Ton' gegen Gunkel angefchlagen
zu haben bin ich mir nicht bewußt, er müßte denn die Aufzählung

Jefus, die Häretiker u. d. Chriften (v. GH—e: LtZtrbl 1910, 35; v.
HPetri: ZEvgRelUnt 22, 4, 1911; v. JG: RivStudOrient 1911, 4). '

Neuette Literatur

ausgewählt von P. Pape.
RG: Kazarow, G: Die Kultdenkmäler d. fog. thrakifchen Reiter

1. Bulgarien (ArchRelwfch 1912, 1/2, 153—161). | Reuterskiöld, E: Der
Totemismus (ibid. i—23). | Roeder, G: Das ägyptifche Pantheon (ibid.
59—98). | Spieß, C: Heidnifche Bräuche der Evhe-Neger (ibid. 162—170). I
Wheeler, GC: Sketch of the Totemism and religion of the people of
the Islands in the Bougainville Straits. I (ibid. 24—58).

AT: Condamin, A: Examen d'une methode nouv. applique :i
Pexegese des prophetes (RechScienceRel 1912, i, 62—67). I Desnoyers,
L: La religion de Yahwe et Poccupation de Canaan (HullLittEccl 1912,

2, 49-80). | Eberharter, A: Die Ausgrabungen u. Infchriftenfunde i.
Palaftina feit 1890 (ThPraktQuartfch 1912, 1, 14—20). | Hart mann, R:
Volksglaube u. Volksbrauch i. Paläftina nach d. abendländ. Pilgerfchriften

der Mißverftändnilfe und Fehler als folchen empfinden. Daß unter ! J " ?l£1^e&5 (ArchRHwfch 1912, 1/2, 137-152)- I Hoonacker,

diefen Fehlern folche find, auf die andere ein Anrecht haben,
ift mir wohl bekannt; daraus aber, daß ich in einer Rezenfion
feines Buches von den Genoflen feines Irrtums nicht rede, auf
Mangel an .Kenntnis der wiffenfehaftlichen Literatur- fchließen,
ift naiv. Leichten Herzens macht mir Gunkel fchließlich noch
den Vorwurf der .Oberflächlichkeit'; ich meine gerade ihm durch
meine eingehende Befprechung feiner Arbeit am wenigften Recht
zu diefem Vorwurf gegeben zu haben.
Ziegenhain (Caflel). Frankenberg.

„ , . , , Wichtige Rezenlionen.

Von Ltc. theol. Paul Pape )n Berlin NO. SS, Belforter Str. 28

Bezügl. Hinweise und Sendungen sind jederzeit erwünscht.
Seeligmüller: War Paulus Epileptiker? (v. Sick: ThLtbl 1911, 1; v.
JMoffatt: RevofThPhil i9U, march; v AWaldburger: SchwzThZ 19 11,
4; v. ALoisy: RevCrit 1911, 29b

Av: Le titre primitive du livre d'Ezechiel (RevBibl 1912, 2, 241—253). |
Horodezky, SA: Zwei Richtungen i. Judentum (ArchRelwfch 1912, 1/2,
99—136). | Ko enig, E: L'histoire de la religion israelite et la methode
scientifique des rechercheshist. (RevBibl 1912, 2, 259—266). | Lagrange,
MJ: La secte juive de la nouvelle alliance au pays de Damas (ibid. 213
—240). | Lagrange, MJ: La nouvelle inscription de Sendjirly (ibid.
253-259). | P odechard, E: La composition du livre de PEcclesiaste
(ibid. 161—191). | Steudel, F: Alte u. neue Tafeln. Kritik des mofaifchen
Dekalogs u. Grundlegung e. neuen Ethik. In Form e. Rundfrage hrsg.
(191) 8" Berlin, EFrowein (12.) 3—; geb. 4— | Volz, P: Das Neu-
jahrsfeft Jahwe (Laubhüttenfeft). (Sammlung gemeinverftändl Vorträge u.
Schriften a. d. Gebiet des Theol. u. Religionsgefch. 67.) (61) gr8° Tüb.,
Mohr 12. 1.50 | Wiener, HM: Some aspects of the conservative task
in Pentateuchal criticism. II (BiblScr 1912, apr, 310—328). | Wiener,
HM: The Negeb in Exodus (ibid. 345—34»)- I Wolfenson, LB: The
purpose of the book of Ruth (ibid. 329—344).

NT: Bergh van Eysinga, GA van den: Die holländ. radikale
Kritik d. N. T. ihre Gefchichte u. Bedeutg. f. die Erkenntnis der Ent-