Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1912

Spalte:

194-195

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Nissen , Heinrich

Titel/Untertitel:

Orientation. Studien zur Geschichte der Religion. Drittes Heft 1912

Rezensent:

Mayer, Emil Walter

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

Theologische Literaturzeitung

Begründet von Emil Schürer und Adolf Harnack

Fortgeführt von Professor D. Arthur TiÜUS und Oberlehrer Lic. Hermann Schuster

Jährlich 26 Nrn. Verlag: J. C. Hinrichs'fche Buchhandlung, Leipzig Halbjährlich 9 Mark

0_ T , _T _ Manufkripte und gelehrte Mitteilungen find ausfchließlichan _ _ „ , „. „

ö/.13.tlT2. Nr. 7 ProfefibrD. Titius in Göttingen, Nikolausberger Weg 66, zu fenden. SO. McLTZ IüIä

0 Rezenfionsexemplare ausfchließlich an den Verlag.

Deutfch-Evangelifch. Monatsblätter f. dengefamten
deutfchen Proteftantismus. i. u. 2. Jahrg.

(Eger).

Xiffen, Orientation (E. W. Mayer).
Bricout, Ou en est l'IIistoire des Religions?
(Bouflet)

Gibson, The Commentaries of Isho'dad of Merv
(Diettrich).

Martini, Textgefchichte der Bibliotheke des
Patriareben Photios von Konltantinopel (Ph.
Meyer).

Balthafar, Gefchichte des Armutsftreites im

Skinner, A critical and exegetical Commentary Franziskanerorden (Lempp).

011 Genesis (Greßmann). Marti, 'Gottes Zukunft' von Heinrich v. Neu-

Bayer, Das dritte Buch Esdras und fein Ver- ' ftadt (O. Clemen).

hältnis zu den Büchern Efra-Nehemia (Ber- Thomas, Le Concordat de 1516 (R. Holtz-

tholet). mann),

Feftfchrift zu Ifrael Lewy's 70. Geburtstag, her-
ausg. v. M. Brann u. I. Elbogen (Strack).

Weber, Das Problem der Heilsgefchichte nach
Rom. 9—It (W. Bauer).

Bergfträßer, Studien zur Vorgefchichte der
Zentrumspartei (von Bar).

Guttmann, Kants Begriff der objektiven Erkenntnis
(Jordan).

Jodl, Der Monismus u. die Kulturprobleme der

Gegenwart (Dorner).
Robinfon, The Christian Doctrine of Man (Beck-

with).

Reu, Quellen zur Gefchichte des kirchlichen Unterrichts
in der evangelifchen Kirche Deutfch-
lands (Knoke).

Niebergall, Biblifche Gefchichte,Katechismus,
Gefangbuch (Schufter).

Referate: Skovgaard-Peterfen, Das Buch der
Jugend.

Mitteilungen: (9) Syrifche Tradition von neute-
ftamentlichen Eigennamen. (10) Deutfche Athos-
Expedition 1912.

Wichtige Rezenfionen. — Neuefte Literatur.

Deutfch-Evangelifch. Monatsblätter f. den gefamten deutfchen
Proteftantismus. Hrsg. v. Proff. DD. Geh. Juftizr. Wilh.
Kahl u. Mart. Schian. 1. u. 2. Jahrg. 1910 u. 11. Je
12 Hefte, (je IV, 768 S.) gr. 8°. Leipzig, J. C. Hinrichs.

Je M. 12 — ; einzelne Hefte M. 1.20

.Deutfch-Evangelifch' ift gegründet worden, um die
Lücke auszufüllen, die mit dem Ende 1908 erfolgten Eingehen
der .Deutfch-Evangelifchen Blätter' entftanden war.
Nicht als einfache Fortfetzung diefer Blätter, fondern mit
• eignem Charakter dem Bedürfnis der Gegenwart nach
einer vornehmen deutfeh-evangelifchen Monatsfchrift, die
nicht nur für theologifche Lefer, fondern überhaupt für
die Gebildeten beftimmt ift, Rechnung tragend. Zur Herausgabe
haben fich W. Kahl und M. Schian vereinigt;
der letztere ift der gefchäftsführende Herausgeber und
bringt feine Art in der Zeitfchrift durch eine umfichtige,
charaktervolle, durchgängig anregende und gut unterrichtende
.kirchliche Chronik', die den Schluß jedes Monatshefts
bildet, zur Geltung. Der gefchichtliche Ausgangspunkt
für das Entftehen der Zeitfchrift und die Namen
der Herausgeber weifen auf den Kreis der preußifchen
kirchlichen Mittelpartei als der geiftigen Trägerin des
Unternehmens, wie auch unter den Mitarbeitern viele diefer
kirchlichen Richtung angehören oder doch naheftehen.
Aber die Zeitfchrift ift alles andere eher als ein Parteiunternehmen
; fie will fein und ift tatfächlich eine Revue
für den gefamten deutfchen Proteftantismus, wie fie uns
in diefer Form und Art wirklich nottut. Neben den
Fragen der Religion und der Kirche werden die Beziehungen
der religiöfen und kirchlichenlntereffen zur nationalen
Kultur und zur allgemeinen Geifteskultur gebührend be-
rückfichtigt. Zum Beleg greifen wir ohne Wahl Artikel-
überfchriften aus der Zeit bis März 1911 einfchließlich
heraus: Die Bedeutung der kirchlichen Dogmen für das
evangelifche Chriftentum (Loofs); Der chriftliche Offenbarungsglaube
(Wobbermin); Der Dualismus von Glauben
und Wiffen und die Einheit desGeifteslebens(Heinr. Scholz);
Euchens Religionsphilofophie und die chriftliche Heilsgefchichte
(Kaiweit); Das Chriftentum und die konventionellen
Lügen der modernen Kultur (Herrn. Scholz);
Autorität und Freiheit (Häring); Das Evangelium und der
Krieg (Großmann in Kontroverfe mit Nithack-Stahn);
Volksfrömmigkeit und theologifche Wiffenfchaft (Eger);

193

Zur Pfychologie des Kirchenbefuchs (Drews); Reine Lehre
und Landeskirche (J. Kaftan); Das neue preußifche Irr-
lehregefetz (Kahl); Landesldrche und Gemeindekirche
(Friedrich); Die moderne Laienpredigt (Smend); Der Katholizismus
als Chriftusreligion (Schmidt); Moderne Be-
ftrebungen im deutfchen Katholizismus (Kübel); Der
Allislamismus in der Ära des türkifchen Verfaffungsftaats
(Frhr. v. Mackay); Aus dem Kirchen- und Schulleben
Nordamerikas (C. Clemen) ; Die kirchlichen Notftände und
Reformbeftrebungen in Rußland (Kattenbufch); Die evangelifchen
Kirchen Italiens (Stuhlfauth); Die Stimmung der
deutfchen Lehrerfchaft gegenüber dem Religionsunterricht
(Matthes); Goethes Lebensphilofophie (Siebeck); Heinrich
Lhotzky (Haas); Georg Mathefon (Jüngft); Leonardo da
Vinci (Kübel); Detlev von Liliencron (H. A. Krüger); Die
kirchlichen Verhältniffe Nordfchleswigs (Rendtorff mit Erwiderung
von Tiedje). Diefe entfernt nicht erfchöpfende
Überficht aus den erften 5/4 Jahren der Zeitfchrift zeigt,
daß fie wirklich hält, was fie verfpricht, und daß das
Unternehmen das Intereffe und die Unterftützung aller
derer verdient, denen die Fragen und Aufgaben der deutfeh-
proteftantifchen Gegenwartskultur am Herzen liegen.

Friedberg i. H. K. Eger.

Niffen, Heinr.: Orientation. Studien zur Gefchichte der
Religion. 3. Heft. (IV u. S. 261—460 m. 1 eingedr. Plan.)
gr. 8°. Berlin, Weidmann 1910. M. 5 — (1 —3: M. 11.80)

Die Schrift bildet eine Fortfetzung der in Nr. 26, Jahrg'.
1907, und Nr. 3, Jahrg. 1909, der Theologifchen Literaturzeitung
befprochenen gleichnamigen Publikationen.

Sie zerfällt in drei Kapitel.

Im erften wird die Orientierung der alten Tempel
in Italien, insbefondere in Pompeji und Rom, befprochen
und eine Erklärung für die konftatierten Verfchieden-
heiten gegeben.

Ein zweites befchäftigt fich mit Kulturftätten und
Bauten, für deren Orientierung die religiöfe Verehrung
der Herrfcher, der Königs- und Kaiferkult, von Bedeutung
gewefen ift.

Das dritte und letzte endlich hat es fpeziell mit der
Orientierung chriftlicher Kirchen zu tun. Der Autor hat
unter anderen 162 Kirchen Roms unterfucht und mit
daraus feine Schlüffe gezogen. ,Diesfeit der Alpen ift

194