Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1898 Nr. 18

Spalte:

501

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Titel/Untertitel:

Hilarius a Sexten, Tractatus De Censuris ecclesiasticis 1898

Rezensent:

Rieker, Karl

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

Soi

Theologifche Literaturzeitung. 1898. Nr. 18. 502

Johannes, A., Commentar zum erften Briefe des Apoftels Paulus an
dieThessalonicher. Dillingen 1898, P.Tabor. (VIII, 357S. gr.8.) 6.—
Hiller v. Gaertringen, Frhr., Uber e. jiingft auf Rhodos gefundene
Bleirolle, enth. den 80. Psalm. [Aus: ,Sitzungsber. d. k. preufs.
Akad. d. WiflV] Berl. 1898, G. Reimer in Komm. (7 S. m. I Taf.
gr- 8.) —. 50

Müller, D. H., Palmyrenifche Infchnften nach Abklatfchen des Hrn.
Dr. Alois Musil. [Aus: ,Denkfchriften d. k. Akad. d. WilT.'] Wien

dafs es immer wieder getagt wird; vielleicht wird es doch
einmal gehört werden.

Augsburg. J. Hans.

"-eftraft, wenn er dem Einwand gegenüber, durch eine
Aenderung in diefem l'unkt werde die .Volkskirche* gefährdet
, erklärt, die Erhaltung der Volkskirche dürfe nicht
als oberfter Gefichtspunkt hingeftellt werden, als ent-
fcheidendes Ziel muffe vielmehr die Belebung des Glaubens
und die Tilgung alles Scheinwefens gelten, fo hat er

iviuMi. |_/us: ,ijuiiKicuinicu u. k. nKau. u. vvill.-j Wien

damit allerdings nichts Neues gefagt. Aber es llt gut, 1898, C.Gerold'sSohn inKomm. (28 S. m. 3 Lichtdr.-Taf. gr. 4.) 3. 20

Corpus scriploium ecclesiaslicorum tatinorum, editum consilio et impen-
sis academiae litterarum cacsarcat Vindobonensis. Vol. XXXV,
pars II. Epistulae imperatorum, pontificum, aliorum inde ab a.
CCCLXVII usque ad a. DLIIl datae. Avellana quae dicilur
collectio. Rectnsuit, commentario critico instruxit, indices adiecit
O. Guenther. Pars II. Epistulae CV—CCXXXXIIII. Appen-
dices. Indices. Wien 1898, F. Tempsky. (VI u. S. 495—976.
gr. 8) 14- 20

Loofs, F., Euftathius v. Sebafte u. die Chronologie der Bafilius-Briefe.
Eine patrift. Studie. Halle a. S., 1898, M. Niemeyer. (III, 97 S.
gr. 8.) 4. —

Watzl, F., Die Ciftercicnfer v. Heiligenkreuz in chronologifcher Reihenfolge
nach den Quellen dargeftellt. Graz 1898, „Styria" in Komm.
(XV, 300 S. gr. 8.) 3. 60

Loferth, ]., Die Salzburger Provinzialfynode v. 1549. Zur Gefchichte der
prcteOant. Bewegg. in den öfterreich. Erbländern. [Aus: ,Archiv f. öd.
Gefch.'] Wien 1898, C. Gerold's Sohn in Komm. (227 S. gr. 8.) 3. 80
Schwarz, W. E., Die Nuntiatur-Korrefpondenz Kafpar Groppers nebft
verwandten Aktendücken (1573—1576). (Quellen u. Forfchungen aus
dem Gebiete der Gefchichte. In Verbindg. m. ihrem hidor. Inditut
in Rom hrsg. v. der Görres-Gefellfchaft V. Bd.) Paderborn 1898,
F. Schöningh. (CXX, 459 S. gr. 8.) 21. —

Oehler, V. F., Der urfprüngliche Pietismus, der treue Arbeiter am Werke
der Reformation. Gütersloh 1898, C.Bertelsmann. (54S. gr.8.) —. 80

Hilarius a Sexten, P., Ord. Cap., Tractatus De Censuris
ecclesiasticis cum Appendice De Irregularitate. Juxta
probatissjmos Auetores et Commentatores ad usum
Theologorum IV. anni et sacerdotum in vinea Domini
laborantium concinnatus P. H. Moguntiae, F. Kirchheim
, 1898. (XII, 357 S. gr. 8.)
Wie fchon das Aeufsere zeigt, ein gut katholifches
Buch! Denn 1. ift es der Jungfrau Maria gewidmet, 2. er-
fcheint es mit Approbation zweier Bifchöfe und eines
Ordensgenerals, 3. unterwirft der Verf. Alles, was in
feinem Buche fteht, dem unfehlbaren Urtheil der apofto-
lifchen Stuhles. Da das Werk, wie der Titel zeigt, einen
durchaus praktifchen Zweck verfolgt, dürfen wir uns darüber
nicht weiter wundern. Wiffenfchaftlichen Wertli hat
es nicht und beanfprucht es auch nicht; es ift ,eine, fo- j Elbogen,^

in der Philofophie Spinozas. Ein Beitrag zur Entwickelungsgefchichte

Spinozas. Breslau 1898, Preufs & Jünger. (III, 91 S gr 8) 2 _

Beth, K., Die Grundanfchauungen Schleiermachers in feinem erften Ent-

weit wir es beurtheilen können, folide und zweckmäfsige
Comnilation aus den bewährteren Handbüchern und

v^uiiipuauon aus uc" frholaftifche mit 1 Deln' *V' Ulc crunaamenauungen Schieiermachers in feinem erften Ent-

Commentaren. Die Methode llt d e lcriolaltlicne mit, wurf der philofophifchen Sittenlehre. Berl. 1898, F. Warneck (6d S

ihren bekannten Definitionen, Eintheilungen und Ab- I
theilungen. In Cap. I handelt Verf. von den Cenfuren
im Allgemeinen und zwar nach folgenden Rubriken •

Notio et divisio Ccnsurac, Auetor Ccnsurae, Subjectinn

. gr-8-/ 1.50

Jahresbericht, theologifcher. Unter Mitwirkg. v. Dreyer, Everling, Ficker,
etc. hrsg. v. H. Holtzmann u. G. Krüger. 17. Bd., enth. die Literatur
des J. 1S97. 3. Abth. Syftematifche Theologie. Bearb. v.

.mjiuxr, —•! 1' I E. W. Mayer, Troeltfch, Sülze u. Dreyer. Berl. 1898, C. A. Schwetfchk

'Censurae Obiectum seu materia Censurae, Causae a & Sohn. (S. 501-675- gr. 8.) 4- —

micnntcs Forma in ferenda CenSltra servanda, Pefch, Chr.. Praelectiones dogmiticae, quas tu collegio Dxtton-Hall

Censitra e.XtUSanies, ru'J erörtert die einzelnen i habebat P. Tom: VIII. Tractatus dogmatici 1. De virtutibus

Absolutio a Censuris. Cap. 11 erörtert die einzelnen t» guur*. tt. De virtutibus theologicis. Freiburg i. B. 1898, Her-

Cenfuren: Excoutmunicatio, Suspensiv, Interdtctum. Das &J (x> 3,4 s. _ 8) 4. 80

III. Capitel ift den CenSUriS hodie VlgentWUS pOSt tO/lSt. W;rth) Chr . Kann das Übel u. Böte in der Welt aus der Willensfreiheit
der Gefchöpfe hergeleitet werden? Progr. Bayreuth 1898, C.
Giefsel. (42 S. gr. 8.) —.70
Klugmann, N., Vergleichende Studien zur Stellung der Frau im Altertum
. 1. Bd.: Die Frau im Talmud. Frankfurt a. M. 1898, J. Kauff-
mann. (V, 87 S. gr. 8.) 2. —

Rawicz, M., Der Tractat Kethuboth (nach der Wiener Ausg. vom J.
1867 ed. Schlofsbergl. Unter fteter Berückficht, der franz. Uebcr-
fetzg. v. Rabbinowicz übertr. u. kommentirt. I. Tl. Fol. 2 a bis
54b. Frankfurt a.M. 189S, J. Kauffmann. (XVIII, 261 S. gr. 8.) 4. —
Nacht, J., Mekor Chaiim. Inhalt: al Ausführliche Biographie des Rabbi
Chaim ibn Attar. b) Minhage Trefot (r'E-ti "'SiTST:) der jüd. Gemeinde
in Fez v. Rabbi Juda ibn Attar (.nach ms. Berlin), m. krit.
Einleitg. u. Biographie des Verf. (In hehr. Sprache.) Frankfurt a. M.
1898, J. KaufTmann. (VIII, 40 S. gr. 8.) 2. -

Aposto'licae Sedis vom 12. October 1869 gewidmet; die
Conftitution bezieht fich, wie präcis hervorgehoben wird,
nur auf die censurae latae sententiae. Ein Appendix
handelt De Irregularitatibus, zuerft in genere, dann in
particulari. Verfi verhehlt fich nicht, dafs diefer Gegen-
ftand, die Impedimeiita Ordiuis, begrifflich mit den kirchlichen
Cenfuren nichts zu thun hat. Aber gewohnheits-
mäfsig find diefe beiden Materien nun einmal mit einander
verbunden: difficile est a via trita deflectere. Den
Schlufs bildet ein Siipplementum, enthaltend die Constitutio
Apostolica ,Officiorum ac munerum' Leonis XIII vom
24. Januar 1897 (de prohibitione et censura librorum). —
Wenn auch das Buch in erfter Linie für katholifche Geift-
liche beftimmt ift, fo kann es doch auch proteftantifchen
Theologen, die das Bedürfnifs fühlen, fich über diefen
Gegenftand zu unterrichten, als ein kundiger Führer empfohlen
werden.

Leipzig. Rieker.

Bibliographie

von Lic. theol. Paul Pape, Zehlendorf bei Berlin.

(Literatur be« Kuslanoce.

Monniu, J., La jeuncsse du roi David. Etüde des chapitres I. Sam. 16
ä II. Sam. 1 (these). Paris 1898, imp. d'ouvriers sourds-muets.
(94 P- 8.)

Bouniol, A., Essai sur la vie future, d'apres saiut-Paul (these). Mon-

tauban 1898, imp. Granid. (52 p. 8.1
M6main, L'apocalypse de saint Jean et le septieme chapitre de Daniel.

Paris 1898, Haton. (79 p. 8.)
Faye, E. de, Clement d'Alexaiuirie. Etüde sur les rapports du chrl-
stianisme et de la philosophie grecque an II« siecle (these). Paris
iSgS.J.eroux. (IV, 324 p. 8.)

jCCUtfttlC Literatur. j Martin, P. F., Ün chretien4 du' XVD siecle: Du Plessis-Mornay (thesel.

Heineke, R., Synopfe der drei erften kanonifchen Evangelien m. Pa- j Cahors 1898, imp. Coueslant. (III, 52 p. 8.)

rallelen aus dem Johannes-Evangelium. II. u. III. Tl. Giefsen 1898, [ Oeuvres de Saint Francois de Sales Ed. compl. T-X: Sermons vol 4

J. Ricker. (Lex.-8.) I 1898, LecofTre. (CVII, 480 p. 8.) 8 fr!

11. Das Lukas-Evangelium m. den Parallelen aus dem Matthäus-Evangelium. 1 Mackey, B., Etüde sur Saint Francois de Sales predicateur Annecv

(VI u. S. 121—166.) 1.20. — III. Das Matthäus-Evangelium m. Parallelen aus 1898, imp Nierat (Q7 d 81

H»,n I ultis-Evaneelium nebft v Anhängen: Die Urmarkus-tu/u-hellen des nuj i r . ' ' o • 'k • • ,«'"'»

MnuhäuslEvangeliums. Verzeichnis der Johannesparallelen. (V n. S. 167- b1c°;' °1 Les CVeques de Saint-Omcr depuis la chute de TheTouenne

6) _ 8o. 1(553—1619). Saint-Omer 189S, imp. d'Homont. (X, 500 p. 8)

Hadorn, W., Die Entftehung des Markus-Evangeliums auf Grund der Vernier, S., Etüde historique sur lc reveil religieux dans la Dröme

fynoptifchen Vergleichung aufs neue unterfucht. (Beiträge zur För- | (these). Paris 189S, imp. d'ouvriers sourds-muets. (62 p. 8.1

derung chriftlicher Theologie. Hrsg. v. A. Schlatter u. H. Cremer. Chenot, F., Esquisse d'une histoire religieuse du pays de Montbeliard

2. Jahrg 1898. 4. Hft.) Gütersloh 1898, C. Bertelsmann. (VI, de la revolution francais- au Concordat (these). Paris 1898 imp

165 S gr 8) 2-80 d'ouvriers sourds-muets. (88 p. S.) '