Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1883 Nr. 26

Spalte:

606-607

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Le Blant, Edmond

Titel/Untertitel:

Los Actes des Martyrs 1883

Rezensent:

Harnack, Adolf

Ansicht Scan:

Seite 1, Seite 2

Download Scan:

PDF

605

Theologifche Literaturzeitung. 1883. Nr. 26.

606

war, ward durch Krankheit und Tod fij- 21. Jan. 1644) ' gen Blätter, nämlich die beiden Titel, die Synopsis, die
an der Drucklegung verhindert, und die vom Erzbifchof . Praemonitio und die erhaltenen 22 Seiten des Barnabas-
Ussher im Jahre 1642 veranstaltete Ausgabe wurde, als j textes find in Facfimiledruck reproducirt, und in der
an ihrer Vollendung im Druck nur noch wenig fehlte, i Einleitung ift mit grofser Sorgfalt aus zum Theil ent-
ein Raub der Flammen (6. Oct. 1644). Das Werk Menard's i legenen Fundorten alles beigebracht, was zur Erläute

publicirte nach deffen Tode Lucas d'Achery (1645); die
Arbeit Ussher's aber kannte man bisher nur aus den
Mittheilungen, welche Fell in feiner Ausgabe des
Barnabas (mit Hermas, Oxford 1685) auf Grund weniger
dem Feuer entgangener Blätter gemacht hatte. Diefe
Blätter enthielten den gröfsten Theil der Prolegomena

rung des Ussher'fchen Unternehmens dienen kann. Kein
künftiger Herausgeber des Barnabasbriefes wird diefe
Unterfuchungen ignoriren dürfen, und auch für die Ge-
fchichte der mitdemDruckvon i644identifchcnStücke wird
man fie nicht ohhe Nutzen zu Rathe ziehen. So ift es
meines Wiffens bisher ganz unbeachtet geblieben, dafs

Ussher's, vom Texte felbft aber augenfcheinlich nur | Ussher mit dem Druck des Polykarp (und Ignatius) fchon
wenig: Fell führt überhaupt nur 13 Ussher'fche Lesarten i im Herbft 1640 begann, zu einer Zeit, wo ihm für den
an (Backh. S. IX, Anm. 9), und diefe vertheilen fich auf I Text keine andere Quelle zu Gebote ftand als die Hal-
die erften 8 Capitel. Die Blätter, aus denen Fell fchöpfte, j loix'fche Ausgabe. Denn erft im April 1641 kam If. Vofs
waren jedoch nicht, wie man bis jetzt meinte, die einzigen , nach England, und von ihm empfing Ussher die Abfchrift
Ueberrefte des Druckes vom Jahre 1642. Die vorliegende j des Polykarp-Barnabas, aus welcher feine (verbrannte)
Publication macht uns mit einem neuen Bruchftück des- I Ausgabe des letzteren gefloffen ift. Ussher's Polykarp ift
felben bekannt, welches in mehrfacher Hinficht unfer alfo aus der Reihe der TextCszeugen einfach zu ftreichen.
Intereffe verdient. Den Text der Ussher'fchen Ausgabe des Barnabasbriefs

Mit einem Werke heterogenen Inhalts zufammen j konnte Backhouse, mit Rückficht auf feine leidende Gegebunden
, befitzt die Bodleiana zu Oxford ein Exemplar | fundheit, nicht näher unterfuchen. Doch ift ihm nicht
der Ussher'fchen Ausgabe der apoftolifchen Väter in der entgangen, dafs die Mittheilungen, welche Fell daraus
Geftalt, welche er ihr urfprünglich zu geben beabfichtigtc macht, einige Unrichtigkeiten enthalten, welche von
— nur leider nicht vollftändig. Ussher's Ausgabe des den neueren Herausgebern wiederholt worden find.*) AufPolykarp
und Ignatius erfchien bekanntlich 1644. Der fallend ift, dafs die letzte Lesart des Ussher'fchen Textes
, welche Fell mittheilt, derfelben Seite entnommen
ift, mit welcher das Exemplar der Bodleiana abbricht.
Man darf aber daraus, wie Backhouse mit Recht bemerkt
, nicht fchliefsen, dafs ihm eben diefes Exemplar
vorgelegen habe. Dagegen fpricht fchon der Umftand,
opsis eoruM quae in hoc coriünentur volumine', aus welcher dafs hier der Schlufs der UsshedicheaPraemonitio erhalten
erfichtlich ift, dafs auf den Barnabasbrief zunächfl die ift, während er bei Fell, wie fchon bemerkt, fehlt. Auch

würde Fell, wenn ihm die 22 Oxforder Textesfeiten
zugänglich gewefen wären, fchwerlich nur aus 7 Seiten
Lesarten angeführt haben (Backh. S. XII f. Anm. 21). Man
wird vielmehr mit Backhouse annehmen dürfen, dafs in
den Blättern, über welche Fell verfügte, die erften 8 Capitel
des Barnabasbriefes nur lückenhaft erhalten waren.
Was nun den Text des Briefes in der Ussher'fchen Ausgabe
anbetrifft, fo läfst fich jetzt mit völliger Sicherheit

Haupttitel des Oxforder Exemplars trägt die Jahreszahl
1643 und unterfcheidet fich von dem des Jahres 1644
aufserdem dadurch, dafs er lIgnatii, Polycarpi, et Bannahm
-, Epistolac atque Jl/a/iyria' zu geben verheifst.
Auf diefes Titelblatt folgt, in 6 Abfchnitten, eine 'Syn

Martyrien des Barnabas, Ignatius und Polykarp folgen
folltcn, fodann die bekannten fünf Polykarpfragmente
(Zahn S. 171 f.), ferner eine Vergleichung der beiden
Recenfionen des griechifchen Ignatius unter einander und
mit der zwiefachen lateinifchen Verfion, endlich If. Vofs'
Anmerkungen zum Barnabasbrief und des Herausgebers
eigene Bemerkungen zu den genannten drei Martyrien.
Ein Theil der hier aufgeführten Stücke erfchien 1647 in

der Appendix Ignatiana; der, wie Backhouse (S. XVII ff.) j behaupten, was fchon auf Grund der wenigen Angaben
nachweift, anfangs beabfichtigte Neudruck des Barnabas Fell's wahrfcheinlich gemacht werden konnte (vgl. die
unterblieb wahrfcheinlich mit Rückficht auf die inzwifchen 1 Prolegomena zur Leipziger Ausgabe v. J. 1878, p. XXI s.),
von If. Vofs beforgte Ausgabe (1646). Die in dem Ox- j dafs nämlich die Schott'fche Abfchrift, auf welche Ussher's
forder Exemplar auf die Synopsis folgenden 238 Seiten 1 Text zurückgeht, in der That aus dem Codex Casanatcnsis
find mit den entfprechenden Seiten der Ausgabe von (c) gefloffen ift. Die Uebereinftimmung ift eine ganz
1644 identifeh; die in letzterer vorausgehenden Prolego- : frappante, und wo Uss. von C abweicht, handelt es fich
mena fehlen, aber der Cuftos auf der zweiten Seite der [ meift um Schreibfehler, welche vielleicht fchon Schott

bei der Abfchrift des Cod. Casan. ftillfchweigend ver-
beffert hatte. Wir können alfo den Verluft des gröfsten
Theiles der Ussher'fchen Ausgabe des Barnabasbriefs
leicht verfchmerzen.

Göttingen. O. v. Gebhardt.

Synopfis beweift, dafs fie ebenfalls 1643 fchon gedruckt
waren. S. 239 enthält, mit der Jahreszahl 1642, den
Separattitel für den Barnabasbrief, die drei Martyrien und
die Polykarpfragmente. Hieran fchliefst fich Ussher's
Vorrede zum Barnabasbrief, welche zum gröfsten Theil
bei Fell abgedruckt ift (das fehlende Stück umfafst im
Oxforder Exemplar den dritten Theil einer Seite), und
den Schlufs bildet von S. 249 bis S. 270 der Text des Le Blant, Edmond, Les Actes des Martyrs. Supplement
Barnabasbriefes, griechifch und lateinifch in Parallel- j aux Acta Sincera de Dom Ruinart. Extrait des Me-
columnen, bis Cap. 9, v. i: nwq neqteTe/ASv rr (S. 40, j moires de l'Academie des Inscriptions et Beiles

irlf.v5?Zigef<^Wb5'Viii?7S u A Lettres, Tome XXX, 2e Partie. Paris, Champion,

Eine Notiz am Schlufs des Vorworts zur vorliegenden 1 ' '

Publication meldet uns den am 17. Dec. 1882 erfolgten j l8b2' 1292 P- 40

Tod des Verf.'s. Die Entdeckung des in feiner Art Diefes Werk des bekannten Kirchenhiftorikers beeinzigen
Exemplars der Bodleiana hatte den Wunfeh
in ihm erregt, eine umfaffende Unterfuchung über Ussher
's Ausgabe der apoftolifchen Väter anzuftellen. Durch
anhaltende Krankheit aber ward er genöthigt, fich auf

den 1644 verbrannten Theil ZU befchränken, welcher den I *) Für meine Ausgabe v. J. 1878 ergeben fich daraus folgende Be

zeichnet einen wirklichen Fortfehritt auf einem Gebiete,
auf welchem die Anzahl der Publicationen in umgekehrtem
Verhältnifse zu ihrem Werthe flehen. Le Blant

Barnabas enthielt. Und was er hierfür geleiftet, verdient
unfere volle Anerkennung. Mit denjenigen Stücken des

richtigungen: 6,18 (p.XXII) hat Uss. nicht, wie Fell angiebt, tiq oiv, fondern
xl (sie) qvv, und 8, 2 nicht ovxiii ar-rfpfc ä[iapz<oXol, ovxfxi auap-
xwicüv ij äoScc, fondern ovxizi, avdpfc, ovxsit, aßapxwXol, rj ööga.

Oxforder Exemplars, welche in der Ausgabe des Jahres Unfchuld(g ift ml an der Angabe A> * $f dafs' die i^J^l "gjr

IO44 nicht enthalten find, werden Wir in der denkbar VOll- I tnus servimti von Uss. herrühre. Er fchreibt letzterem richtig nur das
ftändigften Weife bekannt gemacht: alle hierher gehöri- j spiritibut zu; servimti ift wie es fcheint Fell's eigene Conjectur.