Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

1879 Nr. 23

Spalte:

555-556

Kategorie:

(ohne Kategorisierung)

Autor/Hrsg.:

Oehler, V. Fr. (Hrsg.)

Titel/Untertitel:

‘Halte was du hast’. Zeitschrift für Pastoral-Theologie. 1. Jahrg. 1877/78. 12 Hefte 1879

Rezensent:

Hartung, Bruno

Ansicht Scan:

Seite 1

Download Scan:

PDF

555

Theologifche Literaturzeitung. 1879. Nr. 23.

556

lehre nebft einer Gefchichte des Chriftenthums vorge- 1 liehen Sonntage blofse Entwürfe einfordert, ohne damit
tragen fehen. Aber mit grofser Entfchiedenheit erklärt j das Bedenken, welches folche fortlaufende homiletifche
er fich dagegen, dafs der kirchliche Lehrbegriff und 1 Hilfsmittel haben, völlig zu entkräften. Mit Recht ift
deffen Fafiung in den Bekenntnifsfchriften den Mittel- dem dritten Abfchnitt (paftorale Mittheilungen) wach-
punkt des dogmatifchen Unterrichts bilde. Die Lehr- j fende Aufmerkfamkeit zugewandt, und die aus allen
fätze follen vielmehr einzig in einer kurzen Reihe Theilen des evangelifchen Deutfchland kommenden Skiz-
biblifcher Kernfprüche zum Ausdruck gebracht, nach j zen find von mannigfaltigem Intereffe. Die ,Bücherfchau'
ihrem Sinn und Inhalt befprochen und diefe Sprüche | unter Nr. 4, das Gebiet der praktifchen Theologie und

felbft memorirt werden. Mit gleicher Offenheit fpricht
fich der Verf. über die Stellung aus, welche er pofitiv
zur Kritik, fowohl der biblifchen Bücher als des Luther-

deren Confinien umfaffend, im Lauf des Jahres immer
reichhaltiger geworden, enthält mehr Anzeigen , als
Kritiken, da fie für letztere nicht fcharf und kritifch

textes, eingenommen wiffen wolle. Ihm gilt als Kanon, j genug ift. Die Zeitfchrift, welche eine entfehiedene Lücke
dafs die Kritik auf der Stufe des Gymnafiums niemals ' ausfüllt und in ihrer Vielfeitigkeit vielen zu dienen ver-
als Selbftzweck, fondern nur als Mittel zum Verftänd- i mag, hat, foweit fich jetzt überfehen läfst, ihrer Aufgabe
nifs des Sprachlichen und Sachlichen behandelt werden mit fteigendem Erfolg zu genügen gewufst.

müffe. ,Der Zweck aber, dem fie als Mittel dient , ift
kein anderer, als Richtigftellung der gefchichtlichen Wahrheit
, wie fie die Bibel und andere unzweifelhafte Quellen
an die Hand geben, alfo weder im Dienft des Glaubens
noch des Unglaubens, fondern — der Wahrheit. Nur
alfo auf Berichtigung und Aufbauen, nie auf Zerftörung
und blofse Verneinung darf ihr Augenmerk gerichtet
fein'. Spcciell der Luthcrbibel gegenüber hält er dafür,
dafs der Religionsunterricht im Gymnafium feiner Aufgabe
fo lange nicht völlig gerecht werden könne, bis
ihm eine dem dermaligen Stande der Dinge entfprech

Leipzig. Härtung.

Bibliographie

von Dr. Caspar Rene Gregory.
iCcutfdx (Utcratur.

Rink, H. YV., Bileam und Elifa, Propheten-Gabe u. Propheten
-Gehalt. Bafel 1880, Riehm. VIII, 285 S. gr. 8.)

* ■ - ......... ■ .»...... 3- —1 geb. 4. —

ende Schulbibel zur Verfügung flehe. Diefe Letztere Psaltcrium graecum, ex romana codicis Vaticani editione

aber wünfeht er am wenigften von einem Einzigen her-

in usus academicos imprimendum curavit E. Nestle.

geftellt zu fehen, und ebenfo wenig nur von diefer oder 1 Tübingen, Fues. (XII, XXVI, 55 S. gr. 4.) 3. 50

1 Psalmi graece et syriace, ex optimis codieibus Vaticano
graeco et Aiubrosiauo syriaco in usus academicos imprimendum
curavit E. Nestle. Tübingen, Fues. (XII,
LH, 110 S. gr. 4.) 3. 50.

jener Partei, ja nicht einmal von der Kirche allein, fondern
von der Kirche und Schule zufammen. Und über-
dem wüfste er am liebften zwei folcher Schulbibeln im
Gebrauche, eine kleinere bei Schülern unter 14 Jahren

und eine umfaffende bei höheren Anhalten. Doch wir Psalterium syriacum, e codice Ambrosiano saeculi fere sexti
befchränken uns für jetzt auf diefe Mittheilungen, um 1 in usus academicos imprimendum curavit E. Nestle.

Weiteres der Befprechung fpäterer Hefte aufzuheben.
— Erwähnt fei hier nur noch der jüngft erfchienene"
,Grundrifs der Kirchengefchichte' von Dr. Fr. Holz-

weifsig (Delitzfch 1879, Pabft. 61 S. 8. M. — 80).
Er ift keine neue Arbeit des Verf.'s, fondern der TheH.
des ,Repetitionsbuches', welcher die Kirchengefchichte
behandelt, in befondercr Ausgabe, doch fo, dafs einige

Tübingen, Fues. (XII, 81 S. gr. 4.) 3. 50.

Psalmi c/iaIdaice et syriace, ex Lagardiana Targumi re-
censione et codice Ambrosiano syriaco in usus academicos
imprimendum curavit E. Nestle. Tübingen,
Fues. (XII, LH, 110 S. gr. 4.) 3. 50.

Psalterium chaldaicum, ex Lagardiana recensione in usus
academicos imprimendum curavit E. Nestle. Tübingen,

Partien desfelben zweckmäfsig erweitert, auch die ökiik Fues. (XII, XXVI, 55 S. gr. 4.) 3. 50.

menifchen Symbole und die 21 Artikel der Augsburger >Lö'

ihr, Zur Frage üb. die Echtheit v. Jefaias 40—66. Ein

Confeffion in deutfeher Sprache beigefügt wurden. Zur I realkrit. Beitrag. 2. Hft. Berlin, Wiegandt & Grieben.

Beurtheilung der kleinen Schrift können wir auf früher
(1878 Nr. 16) Ausgefprochenes verweifen.

Leipzig. Wold. Schmidt.

,Halte was du hast'. Zeitfchrift für Paftoral-Theologie.
Unter Mitwirkung vieler in Wiffenfchaft und Praxis
bewährter evangelifcher Theologen hrsg. von Pfr. V.
Fr. Oehler. 1. Jahrg. Heilbronn 1878, Henninger.
(581 S. gr. 8.) M. 8. -

Ehe mit dem 1. December ein neuer — der dritte
— Jahrgang beginnt, fei nochmals auf die in diefen
Blättern bereits befprochene Zeitfchrift aufmerkfam
gemacht.1 Die im Profpect und auf dem Umfchlag
jeder Nummer bezeichneten Mitarbeiter haben zum
grofsen Theil fchon im erften Jahrgang Beiträge geliefert
. Unter der Rubrik I ,Abhandlungen' findet fich j Beiträge zur Gefchichte des Conflanzer Concils. [Aus:
u. a. ,Der deutfehe Altkatholicismus in Cultus und Lehre'

(74 S. gr. 8.) 1. 25.

Baum, J., Jona, die biblifche Fifchfage u. der ifraelitifche
Verlöhnungstag. Ein Bild höherer fittl. Weltordng. Lübau
Wpr., Skrzeczek. (47 S. 8.) — 75.
Bloch, M., Das mofaifch-talmudifche Polizeirecht. Buda-
peft. (Leipzig, O. Schulze.) (43 S. gr. 8.) 1. 50.
Friedländer, M. H., Gefchichtsbilder aus der Zeit der Ta-
naiten u. Amoräer. Ein Beitrag zur Gefchichte d. Talmuds
. Brünn, (Epfiein). (VIII, 148 S. gr. 8.) 3. —
Jäger, G., Beiträge zur Evangelien-Auslegung. I. Hft.

Leipzig, Dörffling & Franke. (V, 50 S. gr. 8.) I. —
Beck, J. T., Erklärung der zwei Briefe Pauli an Timotheus.
Hrsg. v. Jul. Lindennieyer. Gütersloh, Bertelsmann.
(VIII, 338 S. gr. 8.) 5. -

Harttung, J., Diplomatifch-hiftorifche Forfchungen. Gotha,
F. A. Perthes. (XX, 550 S. m. I Lichtdr. gr. 8.) IO. —
Caro, J., Aus der Kanzlei Kaifer Sigismunds. Urkundliche

,Archiv f. öfterr. Gefchichte'.] Wien, Gerold's Sohn in
von Decan Schwarzkopf in Langenburg, ,Die Paftoration Comm. (174 S. gr. 8.) 2. 80.

der grofsen Städte' von Diac. Schmidt in Stuttgart, ,Die Burkhardt, C. A. H., Gefchichte der fächfifchen Kirchen-
Entfchuldigung der Unkirchlichkeit mit ungenügender j u. Schulvifitationen von 1524 bis 1545. Quellenmäfsig
Leiftung des Predigers' von Pfarrer Wiener, fodann ho- ! . dargeftellt. Leipzig, Grunow. (XXVIII, 347 S. gr. 8.)

miletifche und exegetifche Abhandlungen von Prof.
Weifs in Tübingen, Prof. Kleinert in Berlin u. a. m.
Die gerügte allzu grofse Ausdehnung von Rubrik II
(Predigten, Meditationen und Studien) fucht die Rcdac-
tion dadurch zu befchränken, dafs fie für die gewöhn-

9- —

Kalkar, Ch. H., Gefchichte der chrifllichen Miffion unter
den Heiden. (In 2 Thln.) 1. TM.: Katholifche u. evan-
gel. Miffion in America, Oftindien, Hinterindien u. den
indochinef. Ländern. Autorif. deutfehe Ausg. v. A. Mi-