Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2018

Spalte:

366–368

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Jarecki, Thies Siebet

Titel/Untertitel:

Die Vorstellungen vom Bischofsamt bei Adam von Bremen.

Verlag:

Leipzig: Evangelische Verlagsanstalt 2014. 297 S. = Arbeiten zur Kirchen- und Theologiegeschichte, 42. Geb. EUR 68,00. ISBN 978-3-374-03905-0.

Rezensent:

Lutz E. von Padberg

»Adam und sein Buch sind unzweifelhaft weit komplizierter als oft angenommen wurde«, so stellte Aage Trommer schon 1957 fest. Zu Recht, wie Thies Siebet Jarecki in seiner 2012 von der evangelisch-theologischen Fakultät der Eberhard Karls Universität Tübingen angenommenen Dissertation beweist, die nun leicht überarbeitet im Druck erschienen ist. Er versteht die Gesta Hammaburgensis ecclesiae pontificum, an denen der Bremer Magister Adam bis ca. 1080 gearbeitet hat, als »Zeugnis der Christenheit seiner Zeit« (13). »Unmittelbar als Kirchengeschichtsschreibung informiert es über eine bestimmte Kirche zu bestimmter Zeit. D. h., es ist als solches Ausdruck bestimmter Vorstellungen von der Kirche seiner Zeit. Demnach sind in seinem Fall kirchliche, christliche und theologische ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!