Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

März/2016

Spalte:

223-224

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Lies, Jan Martin

Titel/Untertitel:

Zwischen Krieg und Frieden. Die politischen Be­ziehungen Landgraf Philipps des Großmütigen von Hessen zum Haus Habsburg (1534–1541).

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Rup­recht 2013. 596 S. = Veröffentlichungen des Instituts für Europäische Geschichte Mainz, 231. Lw. EUR 100,00. ISBN 978-3-525-10116-2.

Rezensent:

Dietrich Klein

Das Buch von Jan Martin Lies wurde 2009 vom Fachbereich Ge­schichte und Kulturwissenschaft der Universität Marburg als Dissertation angenommen. Der Vf. ist kein Kirchenhistoriker, konnte die an sich politikgeschichtlich orientierte Arbeit aber angesichts einer Doppelbetreuung durch Wilhelm Ernst Winterhager und Hans Schneider als ein interdisziplinäres Forschungsprojekt mit engem Bezug auf kirchengeschichtliche Fragestellungen entwi-ckeln. Mit der Fokussierung auf den Untersuchungszeitraum von 1534 (Beginn des Kriegs um Württemberg) bis 1541 (Abschluss des »Geheimvertrags« mit Karl V.) stößt der Vf. in eine Forschungs-lücke vor. Während die reformationsgeschichtliche Philipp-Forschung be­sonderes Gewicht auf die 1520er Jahre und Philipps Verhältnis zur Reformation legte ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!