Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2015

Spalte:

1265-1267

Kategorie:

Christliche Kunst und Literatur

Autor/Hrsg.:

Tück, Jan-Heiner, u. Andreas Bieringer[Hrsg.]

Titel/Untertitel:

»Verwandeln allein durch Erzählen«. Peter Handke im Spannungsfeld von Theologie und Literaturwissenschaft.

Verlag:

Freiburg. i. Br.: Verlag Herder 2014. 244 S. Geb. EUR 19,99. ISBN 978-3-451-32673-8.

Rezensent:

Hans Weder

»›Folgen Sie mir unauffällig!‹, das sagt auch der Schriftsteller zu seinem Leser« (Alex Stock, 101). Dieser Bitte Handkes sucht der vorliegende Band zu entsprechen, jedenfalls in einem vernünftigen Maß, und ohne auf notwendige Analysen zu verzichten. Was hier aus der Perspektive von Theologie und Literaturwissenschaft erschlossen wird, ist nichts Geringeres als ein neuer Zugang zum Religiösen, angeleitet durch die auch in dieser Hinsicht bemerkenswerten Texte Peter Handkes. Autorinnen und Autoren folgen den Texten unauffällig. Statt bloß zu kritisieren und zu analysieren, lassen sie sich von Handke Einsichten zuspielen, die sich der Substanz der christlichen Texte verdanken. Dabei geschieht auf vielerlei Weise eine Art Neuentdeckung der in alten Formeln und Denkweisen ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!