Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2015

Spalte:

1251-1252

Kategorie:

Dogmen- und Theologiegeschichte

Autor/Hrsg.:

Jacobi, Friedrich Heinrich

Titel/Untertitel:

Briefwechsel Juli 1788 bis Dezember 1790. Nr. 2152–2738. Gefördert v. d. Gerda Henkel Stiftung. Hrsg. v. M. Köppe.

Verlag:

Stuttgart-Bad Cannstatt: frommann-holzboog 2014. LX, 478 S. m. 3 Abb. = Friedrich Heinrich Jacobi, Werke – Briefwechsel – Nachlaß – Dokumente. Briefwechsel, Reihe I: Text, 8. Lw. EUR 292,00. ISBN 978-3-7728-2519-4.

Rezensent:

Wolfgang Sommer

Mit diesem achten Band der Gesamtausgabe des Briefwechsels von Friedrich Heinrich Jacobi ist der bisher zahlenmäßig umfangreichs­te in diesem aufwändigen, schon viele stattliche Brief- wie Kommentarbände enthaltenden Unternehmen erschienen. Am 21. Juni 1788 starb Johann Georg Hamann in Münster. Dieses einschneidende Ereignis steht am Anfang der Korrespondenz J.s in dieser Zeit, war Hamann doch als enger Freund J.s der ihm besonders nahestehende Briefpartner. An Johann Kaspar Lavater schreibt J. zwei Tage nach dem Tod Hamanns: »Als Christ ist Hamann gewiß gestorben, denn er war es in seinem Leben durch und durch. Wenn ich kann, so stelle ich Dir einmal die Erhabenheit dieses christlichen Menschen nach meiner Wahrnehmung und Empfindung dar. Ich besitze einen Schatz von Briefen von ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!