Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2014

Spalte:

1370–1371

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Neymeyr, Barbara, u. Andreas Urs Sommer [Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Nietzsche als Philosoph der Moderne. Hrsg. im Auftrag d. Heidelberger Akademie d. Wissenschaften, Akademie d. Wissenschaften d. Landes Baden-Württemberg.

Verlag:

Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2012. 327 S. = Akademiekonferenzen, 9. Kart. EUR 29,00. ISBN 978-3-8253-5812-9.

Rezensent:

Claus-Dieter Osthövener

Der hier anzuzeigende Sammelband ist hervorgegangen aus einer im Wintersemester 2009/10 von der Forschungsstelle »Nietzsche-Kommentar« verantworteten Ringvorlesung an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, an der auch die meisten Beiträgerinnen und Beiträger lehren oder lehrten; einige Beiträger kommen aus Heidelberg, das mit dem 100-jährigen Bestehen der dortigen Akademie den äußeren Anlass zu dieser Reihe bot. Manche der Beiträge sind bereits an anderer Stelle veröffentlicht.
Das Themenspektrum ist, wie der Klappentext zutreffend verheißt, »breitgefächert«. Doch ergibt sich daraus auch eine Fokussierung auf Nietzsche als einen Philosophen der Moderne? Ja und nein. Beginnen wir mit einer markanten Behauptung Volker Gerhardts: »Die Romantik ist die große ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!