Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2014

Spalte:

1322–1324

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Slenczka, Björn

Titel/Untertitel:

Das Wormser Schisma der Augsburger Konfessionsverwandten von 1557. Protestantische Konfessionspolitik und Theologie im Zusammenhang des zweiten Wormser Religionsgespräches.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2011. XVIII, 545 S. = Beiträge zur historischen Theologie, 155. Lw. EUR 109,00. ISBN 978-3-16-150100-5.

Rezensent:

Markus Wriedt

Diese bei Dorothea Wendebourg in Berlin entstandene Dissertation von Björn Slenczka widmet sich einem Trauma der evangelischen Theologie. Der letzte Versuch des Ausgleichs zwischen der sich nach dem Konzil von Trient etablierenden römisch-katholischen Kirche und den seit 1530 ihre eigene protestantische Identität entfaltenden evangelischen Landeskirchen scheiterte. Dies freilich nicht am Gegensatz zu Rom, sondern in erster Linie an den aufbrechenden Gegensätzen innerhalb des evangelischen Lagers. Die hochkarätig besetzten Delegationen Julius Pflug, Michael Helding und Petrus Canisius auf römischer Seite, Philipp Melanchthon, Johannes Brenz und Eberhard Schnepf auf evangelischer konnten den faktischen Bruch der sogenannten Augsburger Religionsverwandten, die seit dem Friedensschluss ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!