Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2014

Spalte:

1320–1322

Kategorie:

Kirchengeschichte: Reformationszeit

Autor/Hrsg.:

Moser, Christian

Titel/Untertitel:

Die Dignität des Ereignisses. Studien zu Heinrich Bullingers Reformationsgeschichtsschreibung. 2 Vols.

Verlag:

Leiden: Brill 2012. XIV, 1114 S. = Studies in the History of Chris­tian Traditions, 163. Geb. EUR 216,00. ISBN 978-90-04-22978-5.

Rezensent:

Daniël Timmerman

Diese Studie liefert einen wichtigen Forschungsbeitrag zur Erschließung der historiographischen Werke des Zürcher Reformators Heinrich Bullinger (1504–1575). Der Wert dieser Werke erweist sich schon aus einem Blick auf das Untersuchungsgebiet. Die Bullinger-Forschung hat bereits seit langer Zeit die Bedeutung des Reformators als Geschichtsschreiber wahrgenommen und wird dabei meistens von einer theologiehistorischen Fragestellung geleitet mit einem Fokus auf z. B. die Themenkomplexe: Bund, Heilsgeschichte oder Eschatologie. Diese neue Arbeit ist aber die erste Monographie, die Bullingers Geschichtsschreibung als solche zum Gegenstand hat.
Der Autor, Christian Moser, ist als Oberassistent am Institut für schweizerische Reformationsgeschichte in Zürich tätig. Seine Arbeit ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!