Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2014

Spalte:

1308–1310

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Herrmann, Florian

Titel/Untertitel:

Strategien der Todesdarstellung in der Markuspassion. Ein literaturgeschichtlicher Vergleich

Verlag:

Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 2010. VIII, 407 S. = Novum Testamentum et Orbis Antiquus. Studien zur Umwelt des Neuen Testaments, 86. Geb. EUR 74,99. ISBN 978-3-525-55011-3.

Rezensent:

Gudrun Guttenberger

Die bei Oda Wischmeyer entstandene und in Erlangen 2007 als Dissertation angenommene Untersuchung von Florian Herrmann will »erhellen, mit welchen Strategien« die markinische Passions-erzählung arbeitet, »um Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu ­darzustellen« (5). Die Herausarbeitung des Profils erfolgt mittels narrativer Analysemethoden auf dem Hintergrund von Todesdarstellungen aus der griechisch-römischen, antiken jüdischen und altkirchlichen Literatur.
Die Untersuchung gliedert sich in drei Teile: Einer Einleitung (Forschungsgeschichte und methodischer Zugriff, 5–35) folgt ein erster, im Umfang den Großteil der Untersuchung ausmachender Hauptteil, der Todesdarstellungen außerhalb des Markusevangeliums beschreibt, wobei griechisch-römische, antik jüdische und ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!