Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Oktober/2014

Spalte:

1164–1165

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Eckert, Michael, u. Harald Schwaetzer[Hrsg.]

Titel/Untertitel:

Cusanus: Ästhetik und Theologie.

Verlag:

Münster: Aschendorff 2013. 181 S. = Studien und Texte zur Europäischen Geistesgeschichte. Reihe B, 5. Kart. EUR 36,00. ISBN 978-3-402-15990-3.

Rezensent:

Karl-Hermann Kandler

Auf dieses Thema muss man erst einmal kommen. Nicht viele Cusanus-Forscher werden gleich Nikolaus von Kues mit dem Thema Ästhetik verbinden. Doch sei an seine Schrift De visione Dei erinnert, die sich ganz gewiss mit unserem Thema befasst. Wiederum: Was verstehen die Autoren des Bandes unter Ästhetik? Das wird kaum deutlich, auch wenn eingangs gesagt wird, dass Aussagen zur Kunst im Mittelalter nur funktionale Bedeutung im Rahmen des Schöpfungsverständnisses haben (5). Kann man den ja erst im 18. Jh. aufkommenden Begriff, der die Lehre von den Problemen des Schönen bzw. der Kunst beinhaltet, auf die cusanische Gedankenwelt anwenden? Ästhetik ist doch eher in der ost- als in der westkirchlichen Tradition bedacht worden.
Der Band enthält Tagungsbeiträge von ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!