Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2014

Spalte:

1051–1053

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Zimmermann, Florian

Titel/Untertitel:

Verdienst und Vergeltung.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2012. X, 181 S. = Philosophische Untersuchungen, 31. Lw. EUR 64,00. ISBN 978-3-16-151741-9.

Rezensent:

Jörg Dierken

Theologische Leser dürften bei Begriffen wie »Verdienst« und »Vergeltung« zunächst an kontroverstheologische Streitfragen im Umfeld der Christologie denken. Die Debatten über Gnadenlehre und Rechtfertigungsglauben gingen und gehen darum, ob Gott als zornig vergeltend oder gnädig vergebend zu verstehen sei, ob er vergeltende Strafe erlassen könne oder die Vergeltung der Sünden selbst in Jesus Christus auf sich genommen habe, ob daher die Rechtfertigung des Sünders mit verdienstlichen Werken einhergehe oder ohne dessen Verdienst allein aus Glaube erfolge. In reformatorischer Perspektive führte eine starre Vergeltungslogik zur christologischen Neufassung des Motivs von der Gerechtigkeit Gottes, und ein menschliches Rechnen in Verdiensten auf dem Weg zum Heil erschien als ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!