Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2014

Spalte:

1019–1021

Kategorie:

Kirchengeschichte: Alte Kirche, Christliche Archäologie

Autor/Hrsg.:

Weckwerth, Andreas

Titel/Untertitel:

Ablauf, Organisation und Selbstverständnis westlicher antiker Synoden im Spiegel ihrer Akten.

Verlag:

Münster: Aschendorff Verlag 2010. XI, 271 S. = Jahrbuch für Antike und Christentum. Ergänzungsbände. Kleine Reihe, 5. Geb. EUR 39,00. ISBN 978-3-402-10912-0.

Rezensent:

Hanns Christof Brennecke

Seit seiner 2004 erschienenen Bonner theologischen Dissertation über die Synode von Toledo im Jahr 400 ist Andreas Weckwerth als Kenner der westlichen spätantiken und frühmittelalterlichen Synodalgeschichte ausgewiesen. In seiner hier anzuzeigenden Bonner latinistischen Dissertation will er die überlieferten Konzilsakten als eigenes Genus der spätantiken christlichen Literatur analysieren und Abläufe, Organisation und das Selbstverständnis der Synoden zu rekonstruieren versuchen.
Die zeitliche Eingrenzung bis 700 erscheint sinnvoll, die Be­schränkung auf die abendländische Überlieferung ist angesichts der Fülle des Materials zwar verständlich, für das Verständnis der synodalen Prozesse aber problematisch. Außerdem ist eine scharfe Trennung zwischen westlicher und ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!