Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2014

Spalte:

965–982

Kategorie:

Aufsätze

Autor/Hrsg.:

Dirk-Martin Grube

Titel/Untertitel:

Alvin Plantingas Apologie des Glaubens

Einer der momentan meistrezipierten religionsphilosophischen Autoren ist der 1932 geborene Alvin Plantinga. Er gehört neben Nicholas Wolterstorff (geb. 1932) und William Alston (1921–2009) zu den führenden Vertretern der Reformed Epistemology, die eine der wichtigsten Richtungen in der Religionsphilosophie darstellt. Ihr Hauptanliegen ist ein apologetisches, sie will den Glauben mit den Mitteln heutiger Erkenntnistheorie verteidigen.1 Genauer gesagt will sie gegen die verbreitete Kritik, der Glaube sei aus er­kennt-nistheoretischen Gründen abzulehnen, aufweisen, dass Glaube epistemisch »salonfähig« ist.

Grundsätzlich ist zwischen zwei Arten apologetischen Vorgehens zu unterscheiden: Zum einen kann die Plausibilität des Glaubens auf ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!