Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2014

Spalte:

886–888

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Burkhalter, Stefan

Titel/Untertitel:

Die johanneischen Abschiedsreden Jesu. Eine Auslegung von Joh 13–17 unter besonderer Berücksichtigung der Textstruktur.

Verlag:

Stuttgart: Kohlhammer 2013. 368 S. = Judentum und Christentum, 20. Kart. EUR 39,90. ISBN 978-3-17-023263-1.

Rezensent:

Johannes Beutler

In den letzten zwei Jahrzehnten lässt sich auch im deutschen Sprachraum die zunehmende Tendenz erkennen, neutestamentliche Texte synchron, d. h. textimmanent auszulegen. Dabei gibt es in der Johannesexegese zwei Spielarten. Einige Autoren bestreiten jeglichen Wachstumsprozess bei der Entstehung des Vierten Evangeliums und legen dieses Evangelium schon aus diesem Grunde synchron aus. Der bekannteste Vertreter dieses Ansatzes ist Hartwig Thyen in seinem großangelegten Johanneskommentar (Tü­bingen 2005) und in zahlreichen begleitenden Studien. Andere Autoren sehen von Wachstumsprozessen innerhalb des Textes ab und legen diesen Text mit den Mitteln der Sprachwissenschaft aus. Zu dieser Autorengruppe ist wohl Stefan Burkhalter, der Autor dieser Basler Dissertation zu rechnen. Er ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!