Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2014

Spalte:

789–791

Kategorie:

Religionspädagogik, Katechetik

Autor/Hrsg.:

Kubik, Johannes

Titel/Untertitel:

Paul Tillich und die Religionspädagogik. Religion, Korrelation, Symbol und Protestantisches Prinzip.

Verlag:

Göttingen: V & R unipress 2011. 391 S. = Arbeiten zur Religionspädagogik, 49. Geb. EUR 54,99. ISBN 978-3-89971-901-7.

Rezensent:

David Käbisch

Als Paul Tillich nach akademischen Zwischenstationen in Marburg und Dresden 1929 an die Philosophische Fakultät in Frankfurt am Main berufen wurde, kam er an eine Stiftungsuniversität ohne Theologische Fakultät. Die Stadt, die sich 1914 eine weltliche, säkularisierte und liberale Universität gewünscht hatte, ermöglichte stattdessen eine Gymnasiallehrerbildung für das Fach Religion mit Lehraufträgen und Professuren an der Philosophischen Fakultät. Nach den ersten Semestern an der neuen Wirkungsstätte veröffentliche Tillich seinen ersten explizit religionspädagogischen Text »Zum Problem des evangelischen Religionsunterrichts« (1931), der – wenngleich nur drei Seiten lang – weitreichende Aussagen formuliert. Johannes Kubik kommt in seiner Göttinger, von Martin Rothgangel ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!