Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

November/2013

Spalte:

1202–1204

Kategorie:

Religionswissenschaft

Autor/Hrsg.:

Van den Kerchove, Anna

Titel/Untertitel:

La voie d’Hermès. Pratiques rituelles et traités hermétiques.

Verlag:

Leiden u. a.: Brill 2012. XXV, 440 S. = Nag Hammadi and Manichaean Studies, 77. Geb. EUR 161,00. ISBN 978-90-04-22345-5.

Rezensent:

Esteban Law

Das Buch fragt nach der Praxis der Frömmigkeit im Corpus Hermeticum (= CH), einer der Sagengestalt des Hermes Trismegistos zugeschriebenen Sammlung philosophisch-theologischer Texte aus der römischen Kaiserzeit. Diese Frage ist nicht neu, wohl aber die Gründlichkeit und Umsicht, mit der sie hier behandelt wird. Anna Van den Kerchove erschließt das Thema unter der Voraussetzung einer quer durch das Korpus nachweisbaren Phänomenologie religiöser Erfahrungen, welche den Wissenserwerb und die Wissensvermittlung als Gegenstand von »pratiques rituelles« begreift (zu diesem Begriff und seiner Funktion s. 13 f.). Nach diesem Grundsatz werden aus Form und Inhalt hermetischer Origina­l­texte Rückschlüsse auf die Struktur und Ausgestaltung eines als »Weg des Hermes« ( voie ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!