Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juni/2013

Spalte:

728–729

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Welte, Paul H.

Titel/Untertitel:

Erlösung – wie und wovon? Was Christen unter Heil verstehen.

Verlag:

Regensburg: Friedrich Pustet 2012. 192 S. Kart. EUR 18,95. ISBN 978-3-7917-2422-5.

Rezensent:

Walter Klaiber

Paul H. Welte ist Dominikaner und emeritierter Professor für Systematische Theologie, der über 30 Jahre in Taiwan gelehrt hat. Vor diesem Hintergrund ist die Fragestellung seines Buches zu verstehen. Sie lautet: In welchen Sinne kann Christus das Heil für die ganze Menschheit sein? Eine Frage, die nicht nur in Taiwan drängend ist.
W. geht bei seiner Untersuchung in sechs Schritten vor. Ein erstes Kapitel (I. Jesus Christus – Mittler des Heils im Glauben der Christen, 15–29) ist einer ersten Bestandsaufnahme gewidmet. Wie wird Jesus Christus als Mittler des Heils in der Heiligen Schrift, im Bekenntnis der Kirche und in der Theologie gesehen? Das zweite Kapitel (II. Zugang zum Reichtum des Heils, 31–46) stellt die These des Buchs vor: Ausgehend von dem Wort ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!