Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Mai/2013

Spalte:

525–536

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Folker Siegert

Titel/Untertitel:

Die »vierte Suche« nach dem historischen Jesus
Zur Einbeziehung des Johannesevangeliums in die Jesusforschung

Ein bisheriger Konsens in allem Fragen nach dem historischen Jesus bestand darin, das Johannesevangelium außer Betracht zu lassen und sich nur bei den Synoptikern, am besten deren ältestem, Markus, Rat zu holen.1 Allmählich wird dieser Usus nun fraglich, seit sich die Einsicht durchsetzt, dass das einzig brauchbare Datum für den Todestag Jesu das johanneische ist: Freitag (so alle Evangelisten) vor der Passa-Nacht (so nur Joh 13,1). Wenn Mk 14,12 sagt: »Am ersten Tag der Ungesäuerten Brote, wo man das Passa schlachtet«, so nennt er in einem Atemzug zwei verschiedene, wenn auch benachbarte, Tage, zwischen denen historische Forschung wird entscheiden müssen.
Seit Albert Schweitzer die Suche nach dem historischen Jesus aufgab und stattdessen ihre Geschichte ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!