Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

April/2013

Spalte:

457–459

Kategorie:

Kirchengeschichte: Mittelalter

Autor/Hrsg.:

Kahl, Hans-Dietrich

Titel/Untertitel:

Heidenfrage und Slawenfrage im deutschen Mittelalter. Ausgewählte Studien 1953–2008.

Verlag:

Leiden u. a.: Brill 2011. XLVI, 1009 S. m. Abb. = East Central and Eastern Europe in the Middle Ages, 450–1450, 4. Geb. EUR 236,00. ISBN 978-90-04-16751-3.

Rezensent:

Gert Haendler

Der 90-jährige Gießener Historiker Hans-Dietrich Kahl untersuchte immer wieder die Einführung des Christentums in dem Raum, der ihm als gebürtigem Dresdener Heimat ist. Die Elbslawen sind trotz der sprachlichen Verschiedenheiten »Teil deutscher Volksgeschichte« (XLI). Die ausgewählten 26 Beiträge erschienen in vier Ländern seit 1953 (XLV).
Beitrag I »Geschichte in einer sich wandelnden Welt« warnt davor, nur das praktisch Nutzbare zu sehen, »als hätten wir, die wir doch von Auschwitz her kommen, das Recht, für die Zukunft in erster Linie Technokraten heranzubilden, statt nunmehr alles der Entfaltung des Menschlichen unterzuordnen« (18). Beitrag III wendet sich gegen »ein gefährliches Zerrbild deutsch-slawischer Frühgeschichte«, das in einigen Landsmannschaften ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!