Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Januar/2013

Spalte:

19–21

Kategorie:

Judaistik

Autor/Hrsg.:

Lange, Armin, Tov, Emanuel, and Matthias Weigold [Eds.]

Titel/Untertitel:

The Dead Sea Scrolls in Context. Integrating the Dead Sea Scrolls in the Study of Ancient Texts, Languages, and Cultures. Ed. in association with B. H. Reynolds III. 2 Vols.

Verlag:

Leiden/Boston: Brill 2011. Vol. I: XVI, 454 S. Vol. II: XIX, S. 455–962 m. Abb. 24,0 x 16,0 cm = Supplements to Vetus Testamentum, 140/I u. 140/II. Lw. EUR 239,00. ISBN 978-90-04-18903-4 (set).

Rezensent:

G. Wilhelm Nebe

Die beiden Bände gehen zurück auf die internationale Konferenz gleichen Namens an der Wiener Universität im Februar 2008, eine Kooperation der Hebräischen Universität in Jerusalem und der Wiener Universität mit den Professoren Armin Lange, Emanuel Tov und Dipl.-Theol. Matthias Weigold.
Was die Entdeckung der Kairoer Geniza-Handschriften Ende des 19. Jh.s/Anfang des 20. Jh.s für Geschichte und Kultur des früh- und mittelalterlichen Judentums bedeutet, das bedeutet die Entdeckung der Handschriften vom Toten Meer seit 1947 für Geschichte und Kultur des Judentums Ende der Zeit des 2. Jüdischen Tempels bis zum 2. Jh. n. Chr.
Die Dead Sea Scrolls liegen heute vollständig in wissenschaftlicher Edition vor, in den Discoveries in the Judaean Desert, Band I, ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!