Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Dezember/2012

Spalte:

1386–1390

Kategorie:

Philosophie, Religionsphilosophie

Autor/Hrsg.:

Figal, Günter

Titel/Untertitel:

Erscheinungsdinge. Ästhetik als Phänomenologie.

Verlag:

Tübingen: Mohr Siebeck 2010. XII, 304 S. 23,0 x 15,6 cm. Kart. EUR 34,00. ISBN 978-3-16-150515-7.

Rezensent:

Morten Sørensen Thaning

Mit dieser durchaus auch ästhetisch anspruchsvoll verfassten Ar­beit legt Günter Figal seine systematisch angelegte Ästhetik vor. F. hat sich in seinem umfangreichen Werk die Entwicklung und Er­neuerung der phänomenologisch-hermeneutischen Tradition zur Aufgabe gemacht, und in den fünf gehaltvollen Kapiteln widmet er sich der phänomenologischen Analyse der Kunsterfahrung. Er setzt sich ausdrücklich von einer kunstphilosophischen Tradition ab, die von Hegel und Schelling über Nietzsche bis zu Heidegger, Ga­damer und Adorno reicht. Trotz eindrücklicher Analysen der Struktur von Kunstwerken neige diese Tradition laut F. nämlich dazu, »diese Struktur geschichtsphilosophisch oder anthropologisch zu überfrachten oder zu instrumentalisieren« (2). Ein Kunstwerk ist für F. nicht ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!