Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2012

Spalte:

995–997

Kategorie:

Praktische Theologie

Autor/Hrsg.:

Barnes, L. Philip [Ed.]

Titel/Untertitel:

Debates in Religious Education.

Verlag:

London/New York: Routledge 2012. XIII, 312 S. m. Abb. 23,2 x 15,5 cm = Debates in Subject Teaching Series. Kart. £ 22,99. ISBN 978-0-415-58391-6.

Rezensent:

Günter R. Schmidt

Jeder Band in dieser Reihe bietet fachdidaktische »Schlüsseldebatten«. Wie im deutschen Sprachraum wird u.a. gefragt, ob Religious Education überhaupt Teil des schulischen Lehrangebots sein sollte, ob, wenn ja, verpflichtend, und ob er nur informieren oder zu einer wertenden Stellungnahme befähigen solle. Die 21 Beiträge zu diesem Band spiegeln die ganze Meinungsvielfalt.
Im ersten, mit »History, policy and purpose« überschriebenen Teil fragt Brenda Watson, warum Religious Education überhaupt von Belang sei. »Glaubensauffassungen (beliefs) und Werte leiten jedermanns Verhalten, Reaktionen und Absichten« (15). Deshalb müssen Schüler lernen, mit Wahrheitsansprüchen religiöser und weltanschaulicher Art »intelligent und sensibel« umzugehen. Die ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!