Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

September/2012

Spalte:

972–974

Kategorie:

Systematische Theologie: Dogmatik

Autor/Hrsg.:

Oakes, Edward T.

Titel/Untertitel:

Infinity Dwindled to Infancy. A Catholic and Evangelical Christology.

Verlag:

Grand Rapids/Cambridge: Eerdmans 2011. XII, 459 S. 22,8 x 15,2 cm. Kart. US$ 44,00. ISBN 978-0-8028-6555-7.

Rezensent:

Sibylle Rolf

Die Frage, wie sich das Unendliche im Endlichen offenbaren kann, ist von Anfang an die bestimmende Frage innerhalb der christologischen Lehrbildung gewesen: Etwa in der Reformationszeit sind an dieser Frage, ob (und wie) das Finite das Infinite umfassen könne, konfessionelle Einigungsversuche gescheitert. Edward T. Oakes widmet dieser Frage ein ganzes Buch, in dem er in sorgfältiger Recherche und Analyse klassischer christologischer Entwürfe seit der Alten Kirche, sowohl innerhalb der katholischen als auch der evangelischen Theologie, folgender Frage nachgeht: »How can in­-finite and finite be equated? How can the eternal become the temporal? […] And finally, how can these paradoxes be protected from the charge of outright contradiction, so that theology does not become a kind of ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!