Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2012

Spalte:

815–816

Kategorie:

Neues Testament

Autor/Hrsg.:

Hahn, Ferdinand, u. Hans Klein

Titel/Untertitel:

Die frühchristliche Prophetie. Ihre Voraussetzungen, ihre Anfänge und ihre Entwicklung bis zum Montanismus. Eine Einführung.

Verlag:

Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Theologie 2011. XVII, 221 S. 20,5 x 12,5 cm = Biblisch-Theologische Studien, 116. Kart. EUR 29,90. ISBN 978-3-7887-2484-9.

Rezensent:

Heidrun Mader

Ferdinand Hahn und Hans Klein zeigen die starke Präsenz und Bedeutung der Prophetie in der Zeit des frühen Christentums von Jesu Lebzeiten bis hin zur montanistischen Krise systematisch auf. Die Monographie schließt damit eine Lücke in der deutschsprachigen Fachliteratur, der es bisher an einem übersichtlichen Werk zur frühchristlichen Prophetie gefehlt hat. Die wichtige Rolle, die die frühchristliche Prophetie für die Gemeinden und damit auch für die Theologiebildung spielte, wird gleich zu Beginn des Buches klar herausgestellt (1): Prophetie zur Zeit des Neuen Testaments sei eine Erscheinung der jeweiligen Gegenwart. Prophetie sei lebendige, geisterfüllte Verkündigung im Horizont des endzeitlichen Handelns Gottes. Prophetie sei geradezu ein kennzeichnendes Phänomen der ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!