Recherche – Detailansicht

Ausgabe:

Juli/August/2012

Spalte:

794–796

Kategorie:

Judaistik

Autor/Hrsg.:

Goldman, Shalom

Titel/Untertitel:

Zeal for Zion. Christians, Jews, and the Idea of the Promised Land.

Verlag:

Chapel Hill: The University of North Caro­-lina Press (Eurospan) 2009. XI, 367 S. m. Abb. 23,5 x 15,5 cm. Geb. £ 30,50. ISBN 978-0-8078-3344-5.

Rezensent:

Matthias Morgenstern

Der christliche Beitrag zur Entstehung und Entwicklung der zionis­tischen Bewegung ist in das Blickfeld jüdischer Historiographen geraten – sei es, um aus postzionistischer Perspektive »den Westen« an seine geschichtliche Verantwortung für die Lösung des Nahostkonfliktes zu erinnern (der Amsterdamer Historiker Daniel C. Brecher mit seiner jüngst erschienenen Studie »Der David. Der Westen und sein Traum von Israel«, Köln 2011, lässt sich so interpretieren), sei es, dass wie im hier zu besprechenden etwas weniger ambitionierten Band von der »offiziellen« Geschichtsschreibung in Israel bisher vernachlässigte Aspekte beleuchtet werden. Das Buch von Shalom Goldman vereinigt – Redundanzen weisen darauf hin– in eher lockerer Zusammenstellung sechs Kapitel mit ...


Lesen sie als Abonnent weiter:

Recherche – Anmeldung

Standard-Anmeldung (mit Ihren Abo-Zugangsdaten)




ODER

Persönliche Anmeldung  |  Persönliche Anmeldung jetzt einrichten!